FC Luzern
Lange Pause für Marvin Schulz – Christian Schwegler hingegen nur leicht verletzt

Marvin Schulz hat sich beim Heimspiel des FC Luzern vom vergangenen Sonntag gegen den BSC YB das Innenband des linken Fussgelenkes gerissen und fällt voraussichtlich bis zum Ende der Saison aus.

Merken
Drucken
Teilen
Filip Ugrinic kümmert sich um den verletzten Marvin Schulz beim Spiel gegen den BSC YB.

Filip Ugrinic kümmert sich um den verletzten Marvin Schulz beim Spiel gegen den BSC YB.

Bild: Martin Meienberger/ Freshfocus

(pw) Untersuchungen in der Hirslanden Klinik St. Anna haben am Montag ergeben, dass sich Marvin Schulz bei der letzten Aktion des Spiels das Innenband des linken Fussgelenkes gerissen hat. Er muss sich einer Operation unterziehen. Diese, schreibt der FC Luzern in einer Medienmitteilung, wird am Dienstag durchgeführt werden.

Nur eine leichte Verletzung habe dagegen FCL-Captain Christian Schwegler erlitten, heisst es in der Mitteilung weiter. Der 36-jährige Aussenverteidiger zog sich ebenfalls beim Spiel gegen YB eine leichte Zerrung im rechten Oberschenkel zu und wird mindestens das Meisterschaftsspiel gegen den FC Zürich verpassen.