FC Luzern verliert gegen Ligakonkurrent

Erste Niederlage für Murat Yakin und sein FC Luzern: In Horw besiegte Ligakonkurrent FC Thun die Innerschweizer in einem Testspiel mit 2:1.

Drucken
Teilen
Luzerns Daniel Gygax (rechts) gegen Thun Thomas Reimann. (Bild: Roger Zbinden/Neue LZ)

Luzerns Daniel Gygax (rechts) gegen Thun Thomas Reimann. (Bild: Roger Zbinden/Neue LZ)

In der Horwer Sportanlage Seefeld vor 2000 Zuschauern tat sich der FCL schwer gegen defensiv diszipliniert spielende Thuner und ging am Schluss verdient als Verlierer vom Platz. Trainer Murat Yakin schonte einen Tag nach dem 2:2 gegen Wohlen zahlreiche Stammkräfte.

Leistungssteigerung nach der Halbzeit

In der 8. Minute waren es die Thuner, die nach einem Freistoss die erste Möglichkeit zum Führungstreffer hatten. Das Team von Bernard Challandes war auch in der Folge aktiver und vergab in der 13. Minute eine weitere Torchance. Nelson Ferreira profitierte in der 25. Minute von einem missglückten Abschlag des Thuner Torhüters und verpasste das Tor nur knapp. Mit einem schönen Flugkopfball brachte Lezcano die Gäste aus Thun in der 34. Minute in Führung. Kurz darauf war es erneut Ferreira, der nahe am Ausgleichstreffer war, dessen Schuss jedoch nicht den Weg ins Tor fand. So ging der FCL mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
30 Bilder
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Roger Zbinden/Neue LZ
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin
Bild: Simon Wolanin

Bild: Roger Zbinden/Neue LZ

In der zweiten Halbzeit spielte der FC Luzern engagierter und wurde in der 60. Minute mit dem Augleichstreffer belohnt. Ferreira traf nach Vorarbeit von Lukmon mit einem strammen Schuss aus kurzer Distanz zum 1:1. Doch die Berner Oberländer brauchten nicht lange, um zu reagieren: Nur drei Minuten später war es Sanogo, der den FC Thun erneut in Führung schoss. Bento hatte kurz darauf das 2:2 auf dem Fuss, sein Weitschuss flog jedoch knapp über die Latte. In der Schlussphase passierte nicht mehr viel, und die erste Niederlage des FCL unter dem neuen Trainer Murat Yakin wurde Tatsache.

Ferreira mit guter Leistung

Ohne den geschonten Hakan Yakin fehlte dem FC Luzern das kreative Element im Spielaufbau. Entsprechend schwer tat man sich, Chancen herauszuspielen. Am auffälligsten war Ferreira, der mit seinen schnellen Antritten immer wieder für Gefahr vor dem Thuner Tor sorgte. Der FCL bestreitet noch zwei Testspiele am 6. Juli gegen Aarau und am 9. Juli gegen Kriens. Am 17. Juli treffen die Innerschweizer zum Meisterschaftsauftakt auf Neuchâtel Xamax.


FC Luzern - FC Thun1:2 (0:1)
Sportanlage Seefeld, Horw. - 2000 Zuschauer. - SR Klossner.
Tore: 34. Lezcano 0:1, 60. Ferreira 1:1, 63. Sanogo 1:2

Luzern: Wüthrich (76' Zibung), Thiesson (46' Lukmon), Sally, Urtic, Fanger (46' Lustenberger), Kryeziu (61' Jahmir), Wiss, Siegrist (61' Bento), Ianu (46' Pacar), Gygax (61' Sorgic), Ferreira (61' Winter)

Bemerkungen: Luzern ohne Yakin, Kibebe, Puljic, Hochstrasser (alle geschont), Bühler und Strohammer (beide verletzt).

Simon Wolanin/Luzernerzeitung.ch