FC Luzern zeigt Interesse an Raul Bobadilla

Der FC Luzern scheint auf der Suche nach einem Yakin-Ersatz fündig geworden zu sein. Gemäss Informationen des Fussball-Magazins Kicker zeigen die Luzerner grosses Interesse an einer Verpflichtung des 24-jährigen Argentiniers Raul Bobadilla vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Drucken
Teilen
Mönchengladbach-Stürmer Raul Bobadilla, hier alleine vor Dortmunds Torwart Roman Weidenfeller, könnte schon bald für den FC Luzern auf Torejagd gehen. (Bild: Keystone)

Mönchengladbach-Stürmer Raul Bobadilla, hier alleine vor Dortmunds Torwart Roman Weidenfeller, könnte schon bald für den FC Luzern auf Torejagd gehen. (Bild: Keystone)

Der FC Luzern ist an einer Verpflichtung von Raul Bobadilla von Borussia Mönchengladbach interessiert. Dies vermeldet das deutsche Fussball-Magazin Kicker in seiner aktuellen Ausgabe. Der torgefährliche Argentinier soll beim FC Luzern den nach Bellinzona abgewanderten Topskorer Hakan Yakin ersetzen. Ganz billig dürfte eine allfällige Verpflichtung Bobadillas allerdings nicht werden. Das für gewöhnlich gut informierte Internet-Portal transfermarkt.de gibt den Marktwert des Argentiniers mit 2,5 Millionen Euro (ca. 3.3 Millionen Franken) an.

Bobadilla ist in der Schweiz kein Unbekannter. In der Saison 2006/2007 spielte der Argentinier für den Challenge-League-Verein Concordia Basel, wo er in 28 Einsätzen 18 Tore erzielte. Von 2007 bis 2009 stand Bobadilla bei GC unter Vertrag. Für die Zürcher kam er 45 Mal zum Einsatz und erzielte dabei 25 Treffer. Seit 2009 geht der 24-Jährige in der deutschen Bundesliga für Borussia Mönchgengladbach auf Torejagd – dort allerdings mit mässigem Erfolg. In 57 Spielen für die «Fohlen» war Bobadilla nur gerade 8 Mal erfolgreich – zuletzt stand er beim Sieg Gladbachs über Bayern München nicht einmal im Aufgebot von Trainer Lucien Favre.

pd/zim