FC ST. GALLEN - FC LUZERN 3:1: St.Gallen - FC Luzern: Das Spiel im Zeitraffer

Der FC Luzern kann in St.Gallen nicht an seine Siegesserie anknüpfen. Das Spiel gegen den Tabellennachbarn geht mit 3:1 verloren.

Drucken
Teilen
Auch Davide Chiumiento konnte die Niederlage gegen St.Gallen nicht abwenden. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Auch Davide Chiumiento konnte die Niederlage gegen St.Gallen nicht abwenden. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Tore: 19. Abegglen 1:0; 27. Abegglen 2:0; 42. Ianu 2:1; 66. Merenda 3:1

Karten: 51. Veskovac, gelb (Foul); 90. Costanzo, gelb (Foul)

94'-Das Spiel ist aus. Der FC St.Gallen gewinnt das zweite Heimspiel in Serie gegen den FC Luzern mit 3:1. Matchwinner ist Abegglen mit zwei geschossenen Toren.

93'- Riesige Chance für Ianu. Aber der späte Anschlusstreffer fällt nicht.

90'- Gelbe Karte für Costanzo nach einem Foul an Renggli. Freistoss für Luzern. Der Schiedsrichter lässt vier Minuten nachspielen.

86'- Viel geht nicht mehr in der AFG-Arena. Luzern kann nicht mehr reagieren. Die Luft scheint draussen zu sein.

84'- Ein Freistoss der Luzerner bleibt harmlos, da Veskovac im Abseits steht.

82'- Wechsel bei Luzern. Chiumiento geht raus. Für ihn kommt Sigrist.

81'- Die Ostschweizer spielen souverän und lassen kaum gefährliche Aktionen der Luzerner zu.

78'- Die Innenverteidigung des FCL hat grosse Mühe und bekommt die wirblige Offensivabteilung der St.Galler nicht in den Griff.

76'- Die Luzerner sind bemüht, aber St.Gallen spielt diszipliniert und erstickt viele Aktionen der Leuchten im Keim.

71'- Erneuter Freistoss für Luzern an der Strafraumgrenze der St.Galler. Herrlicher Schuss von Chiumiento, aber Vailati kann zum Eckball klären.

70'- Freistoss für die Luzerner. Yakin bringt den Ball in den Strafraum. Doch ein Tor will nicht fallen.

66'- Tor St.Gallen. Merenda bezwingt König zum 3:1.

65'- Schönes Kombinationsspiel des FCL, aber Yakin steht im Abseits.

63'- Wechsel bei Luzern. Paiva ersetzt den etwas glücklosen Ferreira.

63'- Abegglen ist auf der Seit der St.Galler klar der Aktivposten. Sehr viele gefährliche Aktionen gehen über ihn.

60'- König mit einer Glanztat. Er vereitelt den Schuss von Merenda einhändig.

60'- St.Gallen kommt wieder besser ins Spiel. Luzern hält jedoch gut dagegen.

57'- Der Freistoss kommt gefährlich vors Tor. Zé Vitor kommt an den Ball aber schiesst am Tor vorbei.

57'- Freistoss für St.Gallen an der Strafraumgrenze.

54'- Merenda wieder einmal alleine vor König. Aber der St.Galler verfehlt das Tor klar.

52'- Nushi muss gepflegt werden. St.Gallen nur mit zehn Mann.

50'- Luzern erneut mit einem guten Start. Ianu, Yakin und Chiumiento sorgen für deutlich mehr Spielanteil seitens der Innerschweizer.

47'- Yakin holt einen Eckball heraus, welcher von Renggli getreten wird. Kein Problem für Vailati, welcher der Ball sicher fängt.

46'- Beide Teams starten ohne personelle Wechsel in den zweiten Durchgang.

46'- Schiedsrichter Bruno Grossen pfeift zur zweiten Halbzeit. Luzern ist gefordert, will man den Rückstand noch aufholen.

45'- Pause in der AFG-Arena. Luzern startete stark in die Partie und dominierte die erste zehn Minuten. St.Gallen reagierte und schoss zwei Tore ehe Christian Ianu mit seinem 16. Saisontreffer zum 2:1 verkürzen konnte.

42'-Tor Luzern! Ianu bringt den Ball nach einer wirren Situation über die Linie. Die Spannung ist zurück.

40'- Chiumiento mit einem Schuss aus grosser Distanz, welcher jedoch von Vailati gehalten wird.

38'- Der FCL scheint sich etwas erholt zu haben von den zwei Gegentreffern. Nach vorne geht nun wieder mehr.

35'- Freistoss für St.Gallen durch Fernando. Keine Gefahr für die Innerschweizer.

32'- Eckball für die Luzerner, doch auch dieser bringt nicht den gewünschten Erfolg. Merenda kann klären.

29'- Freistoss für Luzern, doch der Ball landet genau in den Armen des Torhüters Vailati.

27'- Tor St.Gallen zum 2:0. Schöner Pass von Schenkel auf Abegglen. Dieser zieht eiskalt ab und trifft.

25'- St.Gallen jetzt mit deutlich mehr Spielanteilen. Der FCL muss aufpassen, dass er nicht einen zweiten Gegentreffer bekommt.

24'- Abegglen mit einer Riesenchance, doch König ernuet sehr stark.

23'- Merenda alleine vor König. Dieser hält mirakulös.

22'- Chiumiento kommt über links und holt einen Eckball heraus.

19'- Tor St.Gallen zum 1:0 Abegglen haut den Ball kraftvoll aus mittlerer Distanz in die Maschen.

17'- Gleich zwei grosse Chancen für St. Gallen nach Eckbällen, doch die Luzerner halten das 0:0 mit Glück und Können.

16'- Eckball für St.Gallen, doch Veskovac kann klären.

14'- Chance für St.Gallen, doch Abegglen und Merenda bleiben in der Abwehr der Luzerner hängen.

11'- Chiumiento sorgt auf der linken Seite für viel Druck und stellt die St.Galler Abwehr vor erhebliche Probleme.

10'- Abegglen kommt alleine vor das Tor von Swen König doch vergibt die Chance kläglich.

9'- Luzern spielt offensiv stark. Immer wieder kommen Yakin und Ianu gefährlich vors Tor.

8'- Yakin kommt alleine in den Strafraum und wird kurze Zeit später zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter sieht aber kein Foul.

7'- Traumpass von Yakin auf Ianu in die Tiefe. Doch der Rumäne steht im Abseits.

4'- Grosse Chance für St. Gallen. Merenda kommt ungestört zum Kopfball. Er zieht es aber vor zu passen und entschärft so die Situation von alleine.

3'- Druckvolles Spiel der Luzerner. Chiumiento marschiert auf der linken Seite durch und flankt in den Strafraum. Der Ball findet jedoch keinen Abnehmer.

2'- Ferreira kommt über rechts in den Strafraum. Er bleibt jedoch an einem Verteidiger hängen.

1'- Der Schiedrichter pfeift die Partie an. Luzern beginnt gleich aggressiv.

Die Aufstellungen:

Luzern: König; Lustenberger, Wiss, Veskovac, Zverotic; Kukeli, Renggli; Yakin (C); Chiumiento, Ianu, Ferreira

St.Gallen: Vailati, Fernando, Koubsky, Hämmerli, Zellweger (C), Zé Vitor, Imhof, Frei, Nushi; Merenda, Abegglen

Bemerkungen: Luzern ohne Frimpong, Sorgic (beide verletzt) und Seoane (nicht im Aufgebot); St.Gallen ohne Lang (gesperrt), Ciccone, Frick Haas, Knöpfel, Muntwiler, Oehri (alle verletzt)

Um 16 Uhr erfolgt am Sonntagnachmittag der Anpfiff in der AFG Arena zum Spiel des FCL gegen St. Gallen. Und wie schon zuletzt in den Spielen gegen Neuchâtel Xamax wird wiederum der 24-jährige Sven König das Tor der Fringer-Elf hüten. Die etatmässige Nummer 1 David Zibung muss nach den starken Leistungen Königs erneut auf der Ersatzbank teilnehmen.

Gleich fünf Spielern droht eine Sperre
Auf Seiten des FC Luzern sind mit Chiumiento, Yakin, Renggli und Ianu gleich vier Spieler mit drei gelben Karten vorbelastet. Sie wären bei einer weiteren Verwarnung im nächsten Spiel am kommenden Mittwoch gegen Sion zum Zuschauen verdammt. Mit dreimal Gelb vorbelastet ist übrigens auch Zibung, doch auf der Ersatzbank erscheint eine weitere gelbe Karte eher unwahrscheinlich.

cf