Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FCL besiegt Yakins Klub Spartak Moskau 2:0

Der FC Luzern gewinnt vor 1500 Zuschauern im Gersagstadion von Emmenbrücke gegen Spartak Moskau mit 2:0 (0:0). In dem hart geführten, intensiven internationalen Testspiel erzielten Alain Wiss (46.) und der neue Rechtsaussen Ridge Mobulu (70.) die beiden Tore für den FCL.
Daniel Wyrsch
Alain Wyss (rechts) ist einer der Torschützen des FC Luzern, hier im Spiel gegen den FC St. Gallen im April 2014. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Alain Wyss (rechts) ist einer der Torschützen des FC Luzern, hier im Spiel gegen den FC St. Gallen im April 2014. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Luzerns früherer Trainer Murat Yakin musste mit seiner neuen Mannschaft Spartak Moskau eine nicht unverdiente Niederlage hinnehmen. Der zweifache Meistertrainer mit dem FC Basel weilt derzeit mit den Russen in St. Gallen im Trainingslager.

Der Luzerner Spieler Ridge Mobulu. Er erzielte das zweite Tor im Testspiel. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Luzerner Claudio Lustenberger (oben) kommt im Spiel zu Fall und segelt über Sergey Parshyvliuk (unten) von Spartak Moskau. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Neuzugang Marco Schneuwly vom FC Luzern während des Testspiels. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Nedim Sacirovic zählt ebenso zu den neuen Spielern beim FC Luzern. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Trainer des FC Luzern Carlos Bernegger während des Spiels. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Er ist neuer Trainer von Spartak Moskau und war früher Trainer des FC Luzern: Murat Yakin, hier während des Testspiels der beiden Clubs. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der neue Trainer von Spartak Moskau und frühere Trainer des FC Luzern, Murat Yakin (inks) und der Sportchef von Luzern, Alex Frei (rechts) unterhalten sich. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Keystone
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Keystone
21 Bilder

Testspiel FC Luzern - Spartak Moskau 2:0


Beim FCL setzten sich neben Mobulu auch Thierry Doubai auf der Sechserposition und Stürmer Marco Schneuwly positiv in Szene. Innenverteidiger Kaja Roguli (von Austria Wien) zeigte eine unauffällige, aber solide Leistung.

Die Luzerner konnten diesen prestigeträchtigen Sieg auch ihrem zweiten Torhüter Lorenzo Bucchi verdanken. Er spielte in der zweiten Halbzeit und parierte unter anderen zwei gefährliche Schüsse von Ex-Dortmund-Stürmer Lucas Barrios. Der Italiener Bucchi präsentierte sich einmal mehr als hervorragender Ersatz von Stammgoalie David Zibung, der in der ersten Halbzeit zum Einsatz gekommen war.



Luzern - Spartak Moskau 2:0 (0:0)
Gersag, Emmenbrücke. - 1500 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 46. Wiss 1:0. 70. Mobulu (Lezcano) 2:0.

Luzern 1. Halbzeit: Zibung; Thiesson, Affolter, Rogulj, Lustenberger; Doubai; Winter, Freuler, Wiss, Hyka; Schneuwly.

Luzern 2. Halbzeit: Bucchi; Sarr, Veseli, Matri, Aliti; Thiesson (62. Sacirovic); Mobulu, Hochstrasser, Wiss (62. Sliskovic), Holenstein; Lezcano.

Bemerkungen: Veseli beim FCL als Testspieler eingesetzt, Bozanic nach WM mit Australien noch in den Ferien.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.