Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FCL-Captain Christian Schneuwly: «René Weiler ist sehr fordernd»

FCL-Captain Christian Schneuwly fühlt sich im Hotel in Marbella fast wie zu Hause, der passionierte Golfer verbrachte dort schon Ferien. Jetzt aber ist fokussiertes Schaffen unter Trainer René Weiler angesagt.
Daniel Wyrsch, Marbella
Christian Schneuwly (links) spielt den Ball im Training von Marbella an Silvan Sidler vorbei.(Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Mijas/Marbella, 14. Januar 2019))

Christian Schneuwly (links) spielt den Ball im Training von Marbella an Silvan Sidler vorbei.
(Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Mijas/Marbella, 14. Januar 2019))

Christian Schneuwly (30) kennt das La Cala Golfhotel Spa de Mijas wie kein Zweiter beim FC Luzern. Hier logierte er schon einmal mit YB im Trainingslager und letztes Jahr mit dem FC Luzern. Aber auch privat war er bereits dreimal in diesem Viersternehaus untergebracht, als er mit seinen Brüdern Marco und Lukas Golfferien genoss. «Das ist eine sehr gute Adresse zum Golfen», schwärmt Schneuwly.

Dank seinen Ortskenntnissen konnten er und Torhüter David Zibung den freien Sonntagnachmittag auf einem der zwei 18-Loch-Plätze verbringen. Schneuwly: «Es hat gutgetan, den Kopf zu lüften.» Er findet das Hotel und die Anlage für Fussball-Trainingslager ebenfalls ideal. «Wir haben gute Bedingungen zum Trainieren, einen tollen Rasen für uns allein. Das Essen schmeckt, wir können uns im Wellness erholen und sind nicht abgelenkt, wie das unten am Meer vielleicht der Fall wäre.»

Die internationale Erfahrung des Trainers spürt das Team

Die Voraussetzungen sind also geschaffen, dass die Mannschaft wie im Vorjahr, damals noch unter Gerardo Seoane und Assistent Michel Renggli, den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde legt. Angesprochen auf die Zäsur auf dem Trainerposten, die im vergangenen Juni beim FCL erfolgte, antwortet Schneuwly: «Wir trainieren unter René Weiler ganz anders, als wir das bei Gerry Seoane und zuvor Markus Babbel getan hatten.» Dass Weiler in Anderlecht und Nürnberg internationale Erfahrungen gesammelt habe, sei spürbar. «Er und die Assistenten setzen neue Impulse.» Die Spieler hätten sich daran gewöhnen müssen, bis die Rädchen Ende Vorrunde immer besser ineinandergriffen.

Die Mannschaft arbeitet unter den Argusaugen von Weiler höchst fokussiert, der Trainer greift bei jedem Fehlverhalten der Spieler ein, korrigiert mit klar hörbaren Feststellungen und appelliert an den Stolz der Spieler nicht selten mit Provokationen. Die seit Montag wieder mit der Mannschaft trainierenden Tsiy William Ndenge und Blessing Eleke fasst er sofort hart an. Weiler ruft: «Ndenge, soll das ein Sprint gewesen sein?» Und: «Jetzt spielt sogar Eleke Pressing.» Dagegen bekommt Captain Schneuwly ein rares Lob von Weiler zu hören: «Starkes Zuspiel von Schneuwly!» Auf den Stil des FCL-Trainers angesprochen, sagt Schneuwly: «Er ist sehr fordernd, strikt in seinen Anweisungen.» Das sei völlig legitim, alle seien Profis und müssten sich an die direkte Kritik gewöhnen. «Weiler will die Spieler weiterbringen.»

Schneuwly will seinen FCL-Vertrag bis 2020 erfüllen

Christian Schneuwly spricht auch von der neuen Spielweise, die der FCL seit dem Trainerwechsel praktiziert: «Ein physischer Fussball, der meist schnell in die Tiefe gespielt wird.»

Nach leichten anfänglichen Schwierigkeiten hat Schneuwly seinen Stammplatz unter Weiler verteidigt. «Der Trainer weiss, dass er auch spielerische Qualitäten im Team haben muss», zeigt sich der polyvalent einsetzbare Mittelfeldspieler selbstbewusst. Zudem gehöre er in Sachen Ausdauer mit einer Laufdistanz von 12 Kilometern pro Partie zu den Besten. Schnelligkeit könne er sich nicht antrainieren, doch der lange von Verletzungen verschonte Schneuwly ist zuversichtlich, dass zu seinen bisher drei Jahren beim FCL noch mindestens die anderthalb Saisons bis zum Vertragsende im Sommer 2020 dazukommen.

Luzern-Präsident Philipp Studhalter (im hellen Hemd) spricht zur Mannschaft(Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Mijas/Marbella, 14. Januar 2019))

Luzern-Präsident Philipp Studhalter (im hellen Hemd) spricht zur Mannschaft
(Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Mijas/Marbella, 14. Januar 2019))

Präsident Studhalter warnt das Team vor zu viel Harmonie

Seit Sonntag weilt Präsident Philipp Studhalter im Teamhotel. Vor dem Training vom Montag sprach er zur versammelten Mannschaft. Er lobte den Zusammenhalt unter den Spielern, aber warnte zugleich vor zu viel Harmonie. «Platz 5 zur Saisonmitte kommt mir vor wie eine 2:0-Führung in der Pause. Das könnte ein gefährlicher Zustand sein, wir müssen für die Rückrunde parat sein.» Die Ansprache war mit dem Trainer abgesprochen. Mit Schneuwly und anderen Führungsspielern wird Studhalter im Camp noch persönlich reden.

Fussball einmal anders: Simon Grether (links) und Stefan Wolf beim «Golfen». (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))Fussball einmal anders: Simon Grether (links) und Stefan Wolf beim «Golfen». (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))
Ruben Vargas (links) und Blessing Eleke beim «Golfen». (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))Ruben Vargas (links) und Blessing Eleke beim «Golfen». (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))
Der Sieger: David Zibung verspritzt eine Flasche Kindersekt. (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))Der Sieger: David Zibung verspritzt eine Flasche Kindersekt. (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))
Übers Ziel hinausgeschossen: Oliver Custodio fischt einen Ball aus dem Bach. (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))Übers Ziel hinausgeschossen: Oliver Custodio fischt einen Ball aus dem Bach. (Bild: Martin Meienberger (Mijas, 16. Januar 2019))
Spass im Training bei Christian Schneuwly und Oliver Custodio. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)Spass im Training bei Christian Schneuwly und Oliver Custodio. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)
Blessing Eleke ist fokussierter. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)Blessing Eleke ist fokussierter. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)
Der Ball ist im Tor, Yannick Schmid kommt zu spät. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)Der Ball ist im Tor, Yannick Schmid kommt zu spät. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)
So gratulieren seine Kollegen Marvin Schulz zum Geburtstag. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)So gratulieren seine Kollegen Marvin Schulz zum Geburtstag. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)
Idriz Voca lacht während einer Dehnübung. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)Idriz Voca lacht während einer Dehnübung. (Bild: Martin Meienberger, 15. Januar 2019)
Silvan Sidler (links) und Tomi Juric beim Training am Montag. (Bild: Martin Meienberger, 14. Januar 2019)Silvan Sidler (links) und Tomi Juric beim Training am Montag. (Bild: Martin Meienberger, 14. Januar 2019)
FCL-Präsident Philipp Studhalter spricht zur Mannschaft. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)FCL-Präsident Philipp Studhalter spricht zur Mannschaft. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)
Blessing Eleke, Ruben Vargas (zweiter von rechts) versucht von Blessing Eleke (zweiter von links) den Ball zu erobern, beobachtet von Yannick Schmid (rechts) und Shkelqim Demhasaj. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)Blessing Eleke, Ruben Vargas (zweiter von rechts) versucht von Blessing Eleke (zweiter von links) den Ball zu erobern, beobachtet von Yannick Schmid (rechts) und Shkelqim Demhasaj. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)
Filip Ugrinic am Ball, beobachtet von Assistenztrainer Manuel Klökler. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)Filip Ugrinic am Ball, beobachtet von Assistenztrainer Manuel Klökler. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)
Die Mannschaft macht Dehnungsübungen. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)Die Mannschaft macht Dehnungsübungen. (Bild: Martin Meienberger (14. Januar 2019)
Oliver Custodio im Training bei Sonnenschein. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Oliver Custodio im Training bei Sonnenschein. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Idriz Voca bei einer Übung im Trainingslager. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Idriz Voca bei einer Übung im Trainingslager. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Stefan Wolf und Cleric Njau beim Trainieren auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Stefan Wolf und Cleric Njau beim Trainieren auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Lazar Cirkovic in Action. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Lazar Cirkovic in Action. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Lazar Cirkovic, Silvan Sidler, Ruben Vargas, Francisco Rodriguez, Tomi Juric (verdeckt) und Lucas Alves. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Lazar Cirkovic, Silvan Sidler, Ruben Vargas, Francisco Rodriguez, Tomi Juric (verdeckt) und Lucas Alves. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Cleric Njau, Shkelqim Demhasaj, Christian Schneuwly und Yannick Schmid im Trainingslager auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Cleric Njau, Shkelqim Demhasaj, Christian Schneuwly und Yannick Schmid im Trainingslager auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Idriz Voca, Oliver Custodio, Lazar Cirkovic, Christian Schneuwly, Silvan Sidler, Francisco Rodriguez, Ruben Vargas, Tomi Juric und Lucas Alves im Training auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Idriz Voca, Oliver Custodio, Lazar Cirkovic, Christian Schneuwly, Silvan Sidler, Francisco Rodriguez, Ruben Vargas, Tomi Juric und Lucas Alves im Training auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Stefan Wolf, Otar Kakabadze, Idriz Voca, Lazar Cirkovic, Ruben Vargas, Silvan Sidler und Simon Grether im Training auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Stefan Wolf, Otar Kakabadze, Idriz Voca, Lazar Cirkovic, Ruben Vargas, Silvan Sidler und Simon Grether im Training auf Marbella. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))

Ruben Vargas, Tomi Juric und Lucas Alves bei einer Übung. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))Ruben Vargas, Tomi Juric und Lucas Alves bei einer Übung. (Bild: Martin Meienberger (13. Januar 2019))
Der Eingang zur Viersterne-Herberge La Cala Golfhotel Spa de Mijas, wo der FCL vom 11. bis 18. Januar 2019 logiert. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))Der Eingang zur Viersterne-Herberge La Cala Golfhotel Spa de Mijas, wo der FCL vom 11. bis 18. Januar 2019 logiert. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))
Die Mannschaft beim Training auf dem eigenen Fussballplatz etwas unterhalb des Hotels. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))Die Mannschaft beim Training auf dem eigenen Fussballplatz etwas unterhalb des Hotels. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))
Wie der Name schon sagt, kommen die meisten Gäste in das Hotel des FCL, um hier auf den beiden 18-Loch-Plätzen Golf zu spielen. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))Wie der Name schon sagt, kommen die meisten Gäste in das Hotel des FCL, um hier auf den beiden 18-Loch-Plätzen Golf zu spielen. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))
Das Meer liegt vom Luzerner Trainingslager-Hotel zirka 15 Kilometer entfernt. Hier der Segelboote-Hafen von Fuengirola. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))Das Meer liegt vom Luzerner Trainingslager-Hotel zirka 15 Kilometer entfernt. Hier der Segelboote-Hafen von Fuengirola. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))
Am Sonntag herrschte in Fuengirola und wohl überall an der Costa del Sol ein emsiges Treiben. Viele Einheimische und Touristen genossen es am Ufer des Mittelmeers. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))Am Sonntag herrschte in Fuengirola und wohl überall an der Costa del Sol ein emsiges Treiben. Viele Einheimische und Touristen genossen es am Ufer des Mittelmeers. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))
Zahlreiche Hotel-Komplexe stehen an der Costa del Soll in Marbella und wie auf dem Bild in Fuengirola. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))Zahlreiche Hotel-Komplexe stehen an der Costa del Soll in Marbella und wie auf dem Bild in Fuengirola. (Bild: Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))
Einen typischen andalusischen Innenhof hat das La Cala Golfhotel Spa de Mijas, wo die Mannschaft des FC Luzern untergebracht ist. (Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))Einen typischen andalusischen Innenhof hat das La Cala Golfhotel Spa de Mijas, wo die Mannschaft des FC Luzern untergebracht ist. (Daniel Wyrsch (13. Januar 2019))
Torhüter David Zibung im Training. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))Torhüter David Zibung im Training. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))
Impression vom Trainingsplatz. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))Impression vom Trainingsplatz. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))
FCL-Trainer René Weiler. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))FCL-Trainer René Weiler. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))
Stefan Wolf. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))Stefan Wolf. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Marbella, 12. Januar 2019))
Die Spieler des FCL laufen sich ein. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Die Spieler des FCL laufen sich ein. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
David Zibung und Mirko Salvi bei einer Übung. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)David Zibung und Mirko Salvi bei einer Übung. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Ruben Vargas will Yannick Schmid den Ball abluchsen. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Ruben Vargas will Yannick Schmid den Ball abluchsen. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Ein konzentrierter Pascal Schürpf (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Ein konzentrierter Pascal Schürpf (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Blick auf das Trainingsgelände. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Blick auf das Trainingsgelände. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Stürmer Blessing Eleke lacht, Torhüter Mirko Salvi ist eher etwas überrascht. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Stürmer Blessing Eleke lacht, Torhüter Mirko Salvi ist eher etwas überrascht. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Die FCL-Youngsters Loic Jacot (links) und Stefan Wolf. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Die FCL-Youngsters Loic Jacot (links) und Stefan Wolf. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Mirko Salvi kann auch gut gelaunt. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Mirko Salvi kann auch gut gelaunt. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Claudio Lustenberger im Flugzeug. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Claudio Lustenberger im Flugzeug. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Christian Schneuwly (links) und Shkelqim Demhasaj lachen "on board". (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Christian Schneuwly (links) und Shkelqim Demhasaj lachen "on board". (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Der FCL ist gut in Spanien angekommen – hier Blessing Eleke mit seinem Gepäck. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Der FCL ist gut in Spanien angekommen – hier Blessing Eleke mit seinem Gepäck. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Lazar Cirkovic (links) und Shkelqim Demhasaj bei der Ankunft im Hotel. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Lazar Cirkovic (links) und Shkelqim Demhasaj bei der Ankunft im Hotel. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
Torhüter David Zibung ist auch gut angekommen, schaut allerdings noch etwas kritisch. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)Torhüter David Zibung ist auch gut angekommen, schaut allerdings noch etwas kritisch. (Bild: Martin Meienberger, 11. Januar 2019)
47 Bilder

Der FC Luzern im Trainingslager in Marbella

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.