FCL: Das sind die Spielernoten nach dem Sieg gegen Zürich

Der FC Luzern gewinnt im Letzigrund in Zürich mit 3:2. Marius Müller und Francesco Margiotta überragen, Ashvin Balaruban kann nicht überzeugen. Die Bilanz in der Übersicht:

Daniel Wyrsch
Hören
Drucken
Teilen

Marius Müller (Torhüter) Note 5,5 

(Bilder: Claudio Thoma/Freshfocus)

(Bilder: Claudio Thoma/Freshfocus)

Der Mann ist die Luzerner Lebensversicherung: Seine Glanzparaden machen den Sieg überhaupt möglich.

Ashvin Balaruban (Linker Verteidiger) Note 3

Bild: Martin Meienberger

Missglücktes Debüt des 18-Jährigen, in der 5. Minute unterläuft ihm der Fehler vor dem 0:1. Fängt sich auf.

Lucas Alves (Innenverteidiger) Note 5,5

Der Brasilianer ist Captain und spielt in der Abwehr fehlerlos, er leitet mit einem tollen Rush das 3:1 ein.

Stefan Knezevic (Innenverteidiger) Note 5

Er steht gut in der Defensive, klärt souverän. Macht in der Form weiter wie am Schluss der Vorrunde.

Silvan Sidler (Rechter Verteidiger) Note 3,5

Er erfüllt lange seinen Job, spielt einen soliden Part. Bis zu seinem Fehlpass, der zu Zürichs Anschlusstor führt.

Ibrahima Ndiaye (Rechtes Mittelfeld) Note 4,5

Der Senegalese ist stets anspielbar, wird oft gefoult, flankt zum 3:1. Er holt sich die 4. Gelbe, ist gegen YB gesperrt.

Idriz Voca (Zentrales Mittelfeld) Note 5

Er ist mutig, schiesst so oft wie noch nie. Ihm gelingt das 1:1 und er zeigt insgesamt eine gute Leistung.

Tsiy Ndenge (Zentrales Mittelfeld) Note 4,5

Nach langer Verletzungspause fügt er sich sofort ein, seine Ballsicherheit tut dem Aufbauspiel gut.

Ryder Matos (Linkes Mittelfeld) Note 5

Das Vertrauen Celestinis zahlt er mit seinem ersten Super-League-Tor zurück. Er zeigt spielerische Qualitäten.

Francesco Margiotta (Stürmer) Note 5,5

Grossartig, wie er Matos beim 2:1 bedient, überragend, wie er aus der Drehung volley das 3:1 schiesst.

Darian Males (Stürmer) Note 5

Klasse, wie er den Ball auflegt zum 3:1 von Margiotta. Auch sonst beweist er Übersicht und Technik.

Simon Grether (Linker Verteidiger) Note 4,5

Nach seiner Einwechslung für den jungen Balaruban stabilisiert er die Abwehr, spielt äusserst solide.

Pascal Schürpf (Offensivspieler) Note 4

Er hat nach seiner Einwechslung Glück, dass sein Handspiel (73.) im Strafraum nicht gepfiffen wird.

David Mistrafovic (Linkes Mittelfeld) Note 4,5

Der 18-Jährige kommt für Matos ins Spiel und fügt sich nahtlos als Stabilisator der Defensive ein.

Notenskala
6 Matchwinner
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall