Video

FCL gelingt Hauptprobe für Rückrundenstart: 3:0-Testspielsieg gegen Rumänen von Gaz Metan

Für den FC Luzern geht das Trainingslager in Marbella mit einem Erfolgserlebnis zu Ende: Gegen das rumänische Erstligateam Gaz Metan Medias gewinnen die Innerschweizer 3:0 (1:0).

Daniel Wyrsch
Hören
Drucken
Teilen
Darian Males (links) trifft zum 1:0 für den FC Luzern. Hier setzt er sich gegen Ionut Larie von Gaz Metan Medias in Marbella durch.

Darian Males (links) trifft zum 1:0 für den FC Luzern. Hier setzt er sich gegen Ionut Larie von Gaz Metan Medias in Marbella durch.  

Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Marbella, 17. Januar 2020)

Am Samstag reist der FC Luzern nach dem neuntägigen Trainingslager in Marbella heim. Heute Freitag präsentierte sich die Mannschaft von Fabio Celestini im dritten Testspiel dieser Vorbereitung gut organisiert, lauf- und zweikampfstark sowie effizient im Abschluss. In dieser Verfassung besiegten die Luzerner das Team von Gaz Metan Medias aus Rumäniens Eliteliga mit 3:0.

Das Skore eröffnete der 18-jährige Stürmer Darian Males in der 38. Minute mit einer Einzelaktion. Angespielt von Francesco Margiotta überlief Males einen Rumänen und mit einer Finte düpierte er einen weiteren gegnerischen Profi. Von knapp innerhalb des Sechzehners traf er mit seinem stärkeren linken Fuss unhaltbar zur Luzerner 1:0-Führung. 

Margiotta im Aufwind unter dem neuen Coach Celestini

In der 60. Minute enteilte Ibrahima Ndiaye den Abwehrleuten, gestoppt wurde der Senegalese erst mit einem klaren Handspiel im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwertete Francesco Margiotta sicher zum 2:0 (61.). Somit hat der italienische Stürmer in jedem der drei Testpartien mindestens einmal geskort. Margiotta ist im Aufwind, er hatte unter Celestini bereits bei Lausanne-Sport gespielt.

«Francesco und ich kennen uns aus gemeinsamer Zeit in Lausanne», freute sich der neue FCL-Coach Celestini bei seiner Vorstellung am 2. Januar auf das Wiedersehen mit dem früheren Juventus-Turin-Nachwuchsmann Margiotta. Übrigens: Im September 2016 und September 2017 hatte Margiotta mit total drei Treffern und einem Assist Celestinis Lausanne zu zwei Siegen (3:1, 3:2) in Luzern geführt.

Zurück zum Testspiel gegen Gaz Metan: Nachdem Aussenverteidiger Silvan Sidler Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit nur die Latte getroffen hatte, schoss in der Nachspielzeit nach einem feinen Pass von Ryder Matos der eingewechselte Blessing Eleke den 3:0-Endstand. Dem nigerianischen Stürmer war schon beim 1:1-Unentschieden im Testspiel am vergangenen Samstag im Trainingszentrum Dama de Noche in Marbella gegen Puskas Akadémia der Ausgleichtreffer mit einem Kopfball gelungen.

Linksverteidiger Balaruban überzeugt mit Spielstärke

Erfreulich aus Sicht der Innerschweizer ist neben dem deutlichen Sieg ohne Gegentor die Tatsache, dass Celestini erneut mehreren eigenen Jungprofis Spielpraxis gegeben hat. Besonders aufgefallen ist Linksverteidiger Ashvin Balaruban. Der 18-jährige Schweizer mit Wurzeln in Sri Lanka zeigte eine feine Technik und gute Übersicht.

Der FCL scheint mit dieser soliden Leistung im abschliessenden Testmatch bereit zu sein für den Rückrundenstart am kommenden Samstag im Letzigrund gegen den FC Zürich.

Telegramm

Luzern – Gaz Metan Medias 3:0 (1:0)

Marbella Football Center. – 350 Zuschauer.

Tore: 38. Males (Margiotta) 1:0. 61. Margiotta (Handspenalty/Ndiaye) 2:0. 91. Eleke (Matos) 3:0.

Luzern: Müller; Schwegler (55. Balaruban), Lucas Alves, Knezevic (64. Burch), Sidler; Matos, Ndenge (79. Emini), Mistrafovic (64.  Voca), Ndiaye (79. Tia); Males (64. Eleke); Margiotta (64. Demhasaj).

Bemerkungen: Luzern ohne Schürpf, Grether, Schulz, Kakabadse, Cirkovic und Binous (alle verletzt). Verwarnung gegen Luzern: 81. Emini (Foul). 90. Lattenschuss Sidler.

Die Bilder aus dem Trainingslager:

Am Samstag ging das Trainingslager des FCL in Marbella zu Ende. Der Klub (im Bild David Mistrafovic) macht sich auf den Weg zurück in die Schweiz.
74 Bilder
Sportchef Remo Meyer verlässt das Hotel nach dem Trainingslager des FCL.
Konditionstrainer Christian Schmidt und Darian Males im Gespräch.
Ashvin Balaruban unterwegs in Richtung Schweiz.
Das FCL-Team gibt am Check-In das Gepäck auf.
Lazar Cirkovic verlässt das Hotel.
Blessing Eleke und Sportphysiotherapeut Roger Sager.
Salah Aziz Binous und Team-Manager Dante Carecci.
Vize-Präsident Josef Bieri, Pascal Schürpf und Christian Schwegler am Flughafen Malaga.
Darian Males macht sich auf die Heimreise.
Luzerns Darian Males (links) gegen Ionut Larie von Gaz Metan Medias.
Luzerns Silvan Sidler (rechts) gegen Stephan Draghici von Gaz Metan Medias.
Luzerns Ibrahima Ndiaye (oben) ist schneller am Ball.
Voller Einsatz: Luzerns Ryder Matos.
Assistenztrainer Genesio Colatrella (links) und Trainer Fabio Celestini auf dem Weg zum Testspiel.
In einheitlichem Luzerner Blau gehen die Spieler marschieren die Spieler durch Marbellas Strassen.
Strahlender Sonnenschein auf dem Weg zum Training.
Torhüter Marius Müller wird gefordert.
Shkelqim Demhasaj und David Mistrafovic während einem der beiden an Tag 7 absolvierten Trainings.
Eric Tia Chef.
Torhüter David Zibung.
Blessing Eleke (hinten) und Lino Lang im Zweikampf.
Sportphysiotherapeut Marco Dobler läuft mit Lazar Cirkovic mit.
Dehnen an der Sonne – Blessing Eleke machts vor.
Assistenztrainer Genesio Colatrella hat seine Spieler im Blick.
Postkarte aus dem Trainingslager? Könnt passen. Vorne (v.l.): Shkelqim Demhasaj, Idriz Voca, Lorik Emini und Eric Tia Chef. Hinten (v.l.): Pascal Schuerpf, Lino Lang, Torhueter Simon Enzler, Marco Burch, Marvin Schulz, Ashvin Balaruban und Blessing Eleke.
Er ist der Torhüter-Trainer: Lorenzo Bucchi.
Lorik Emini zeigt sein Können beim Fussball-Tennis.
Shkelqim Demhasaj und Idriz Voca.
Er hat den Ball erwischt: Marco Burch (Mitte) beim Fussball-Tennis mit Lorik Emini (links) und Ibrahima Ndiaye.
Das gibt ein Kopfballduell zwischen Marco Burch und Eric Tia Chef.
Fokus auf den Ball: Eric Tia Chef (v.l.), Marco Burch und Ibrahima Ndiaye üben sich im Fussball-Tennis.
Lino Lang.
Silvan Sidler spielt beim Fussball-Tennis einen Kopfball.
Auch der Ex-Fussballprofi und Talentmanager Claudio Lustenberger spielt mit.
Fussball spielen am Ping-Pong Tisch? Ja, das geht, wie Idriz Voca, beobachtet von Shkelqim Demhasaj, Lazar Cirkovic (verdeckt), Stefan Knezevic, Ryder Matos und Marvin Schulz beweist.
Auch Materialwartin Petra Suter ist mit ins Traningslager gereist.
Die atemberaubende Trainings-Kulisse.
Blessing Eleke.
Silvan Sidler und Idriz Voca.
Es wird nicht nur auf dem Platz trainiert, sondern auch im Kraftraum.
Alter Bekannter: Ex-FCL-Spieler Michael Frey ist mit dem 1. FC Nürnberg im Trainingslager in Marbella.
Das Training ist beendet.
Torhüter Marius Müller.
Torhüter Marius Müller.
Lorik Emini und Marvin Schulz zeigen vollen Einsatz.
Assistenztrainer Genesio Colatrella (links) und Trainer Fabio Celestini tüfteln an der Taktik.
Tsiy William Ndenge spielt den Ball.
Hat den Überblick: Trainer Fabio Celestini (rechts) mit Konditionstrainer Christian Schmidt.
Shkelqim Demhasaj, Lorik Emini und Ashvin Balaruban beim Sonntagstraining.
Die Luzern-Goalies unter sich: David Zibung (links) und Marius Müller im Training.
Goalie Marius Müller verteilt die Bälle.
Darian Males und Ashvin Balaruban geben sich keine Blösse.
Darian Males und Shkelqim Demhasaj beim Zweikampf im Training.
Eric Tia Chef bekommt Anweisungen von Assistenztrainer Genesio Colatrella .
Stefan Knezevic (Mitte) gegen Ezekiel Henty von Puskas.
Luzerns Blessing Eleke (links) kann von Roland Szolnoki von Puskas nicht mehr gestoppt werden.
Luzerns Ibrahima Ndiaye (rechts) gegen Adam Gyurcso von Puskas.
Blessing Eleke setzt sich gegen zwei ungarische Spieler durch.
Torhüter Simon Enzler.
Trainer Fabio Celestini, Talentmanager Claudio Lustenberger und Assistenztrainer Genesio Colatrella.
Pascal Schürpf.
Otar Kakabadze, Marvin Schulz und Pascal Schürpf.
Kopfball Eric Tia Chef.
Trainer Fabio Celestini gibt Anweisungen.
Der FC Luzern beim Training auf dem Trainingsplatz La Dama de Noche.
Stefan Knezevic und Shkelqim Demhasaj kommen im Hotel an.
Ibrahima Ndiaye bei der Ankunft im Hotel.
Otar Kakabadse sitzt im Flugzeug neben Darian Males.
Lazar Cirkovic, Otar Kakabadse, Stefan Knezevic und Shkelqim Demhasaj freuen sich aufs Trainingslager.
Warten am Flughafen Zürich: Lazar Cirkovic, Shkelqim Demhasaj (hinten), Idriz Voca und Otar Kakabadze.
Anstehen am Flughafen in Zürich.
Ibrahima Ndiaye, Idriz Voca und Eric Tia Chef verladen ihr Gepäck.
Blessing Eleke verlässt die Swissporarena frühmorgens.

Am Samstag ging das Trainingslager des FCL in Marbella zu Ende. Der Klub (im Bild David Mistrafovic) macht sich auf den Weg zurück in die Schweiz.

Martin Meienberger
18. Januar 2020
Mehr zum Thema