Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FCL holt den dritten Heimsieg: Die Fakten zum 2:1 gegen den FC St. Gallen

Der FC Luzern kann doch noch zu Hause siegen: Erstmals seit Anfang September gewinnt die Mannschaft von René Weiler in der Swisspor-Arena. Der 2:1-Vollerfolg über St. Gallen ist mehr als verdient.
Daniel Wyrsch
Ruben Vargas (Mitte) jubelt zusammen mit Marvin Schulz (links) und Pascal Schürpf. Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))

Ruben Vargas (Mitte) jubelt zusammen mit Marvin Schulz (links) und Pascal Schürpf. Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))

Die Ausgangslage

Luzern hat den letzten Match in Zürich gegen GC 3:2 gewonnen, St. Gallen hat sein letztes Spiel zu Hause gegen Xamax mit dem gleichen Skore für sich entschieden.

Die Szene des Spiels

In der 20. Minute spielt Demhasaj steil auf Vargas, der das 2:0 mit einem Flachschuss an St. Gallen-Goalie Lopar vorbei erzielt. Matchwinner Vargas ist froh, dass jetzt Ferien sind: «Wichtig ist, dass wir mit drei Punkten zu Hause die Vorrunde abschliessen können. Jetzt geht's an die Wärme zum Erholen!»

Das Resultat

Das 2:1 ist der siebte aufeinanderfolgende Sieg der Luzerner gegen die St. Galler. Der FCL kann damit die Ostschweizer in der Tabelle überholen und überwintert auf Platz 5. Lediglich 8500 Zuschauer waren im Stadion.

Die erste Halbzeit

Der FCL ist in den ersten 35 Minuten deutlich aktiver als die Gäste aus der Olma-Stadt. Bereits in der 6. Minute setzt sich Vargas am Flügel gegen Wittwer durch, seine Hereingabe lenkt der Ex-Luzerner Wiss ins eigene Netz zum 1:0. In der 20. erhöhen die Gastgeber nach einem präzisen Pass von Demhasaj und einem ebenso genauen Flachschuss von Vargas auf 2:0. Luzern ist weiterhin überlegen. Vor der Pause vergibt Eleke das sichere 3:0, als er selber schiesst, statt auf den freistehenden Vargas zu passen. Die einzige richtig gefährliche Aktion der Ostschweizer vergibt Bakayoko in der Nachspielzeit vor dem Tee; er verzieht seinen Abschlussversuch.

Die zweite Halbzeit

Demhasaj köpfelt kurz nach dem Seitenwechsel auf Sidler, dessen Schuss FCSG-Torhüter Lopar an den Pfosten lenkt. In der 58. Minute spielt Schulz auf Vargas, der aus 15 Meter an Lopar scheitert. Zwei Minuten später wechselt Weiler den glänzend aufgelegten Vargas aus. Danach läuft beim FCL nichts mehr. Eleke muss auf den Flügel ausweichen, wo er keine Wirkung mehr hat. Kurz vor der Vargas-Auswechslung hat St. Gallen durch Kutesa das 1:2-Anschlusstor (59.) geschossen. Doch die Luzerner, die in der Schlussphase recht platt wirken, können den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Der dritte Heimsieg unter Weiler wird alles in allem verdient Tatsache.

Der Liveticker

FC Luzern - FC St. Gallen

Das Telegramm

Luzern - St. Gallen 2:1 (2:0)
8509 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 6. Wiss (Eigentor) 1:0. 20. Vargas (Demhasaj) 2:0. 59. Kutesa 2:1.
Luzern: Zibung; Schwegler, Lucas, Cirkovic, Sidler; Vargas (60. Voca), Grether, Schulz, Schürpf (70. Gwilja); Demhasaj (79. Custodio), Eleke.
St. Gallen: Lopar; Lüchinger, Hefti (33. Campos), Wiss, Wittwer (46. Tafer); Quintilla; Sierro, Ashimeru; Bakayoko (79. Kräuchi), Barnetta, Kutesa.
Bemerkungen: Luzern ohne Schneuwly (gesperrt), Knezevic, Ugrinic, Kakabadse, Lustenberger, Ndenge und Salvi (alle verletzt). St. Gallen ohne Itten, Koch, Muheim (alle verletzt), Stojanovic (krank), Ben Khalifa, Tschernegg, Buess und Vilotic (alle nicht im Aufgebot). 48. Lopar lenkt Schuss von Sidler an den Pfosten. Verwarnungen: 22. Schürpf (Hands), 27. Grether (Foul), 48. Campos (Foul), 54. Sierro (Foul), 55. Eleke (Foul), 92. Lüchinger (Foul).

Die Statistik des Spiels

FC Luzern - FC St. Gallen 2:1
Luzern St. Gallen
Schüsse 12 10
Schüsse aufs Tor 7 2
Torumrandung 0 0
Ballbesitz 35% 65%
Eckbälle 3 2
Fouls 14 11
Offsides 3 0
Gelbe Karte 3 3
Rote Karte 0 0

Die Noten

David Zibung, Torhüter, Note 4Ein Missverständnis zwischen ihm und Lucas Alves führt zum 1:2. Sonst ist er nur wenig beschäftigt. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))David Zibung, Torhüter, Note 4
Ein Missverständnis zwischen ihm und Lucas Alves führt zum 1:2. Sonst ist er nur wenig beschäftigt. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Christian Schwegler, rechter Verteidiger, Note 4,5Mit generösem Einsatz am Werk. Ab der 70. Minute trägt der Ettiswiler die Captainbinde für Schürpf. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))Christian Schwegler, rechter Verteidiger, Note 4,5
Mit generösem Einsatz am Werk. Ab der 70. Minute trägt der Ettiswiler die Captainbinde für Schürpf. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))
Lucas Alves (Mitte), Innenverteidiger, Note 4,5Trotz dem Mitverschulden am 1:2 ist er in der Abwehr eine Bank. Oft klärt er mit wuchtigen Kopfbällen. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))Lucas Alves (Mitte), Innenverteidiger, Note 4,5
Trotz dem Mitverschulden am 1:2 ist er in der Abwehr eine Bank. Oft klärt er mit wuchtigen Kopfbällen. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))
Lazar Cirkovic, Innenverteidiger, Note 4,5Er erfüllt seine Aufgabe mit sicheren Aktionen in der Abwehr, das führt zu recht grosser Stabilität. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))Lazar Cirkovic, Innenverteidiger, Note 4,5
Er erfüllt seine Aufgabe mit sicheren Aktionen in der Abwehr, das führt zu recht grosser Stabilität. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Silvan Sidler, linker Verteidiger, Note 4,5Der 20-Jährige sieht seinen Schuss von Lopar an den Pfosten (48.) gelenkt. Insgesamt ein sehr solider Auftritt des Abwehrmanns. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))Silvan Sidler, linker Verteidiger, Note 4,5
Der 20-Jährige sieht seinen Schuss von Lopar an den Pfosten (48.) gelenkt. Insgesamt ein sehr solider Auftritt des Abwehrmanns. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Simon Grether, defensives Mittelfeld, Note 5Er ist lange ein Aktivposten: gewinnt Zweikämpfe, spielt gute Pässe. Mitte der 2. Halbzeit muss er taktisch auf die Seite weichen. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))Simon Grether, defensives Mittelfeld, Note 5
Er ist lange ein Aktivposten: gewinnt Zweikämpfe, spielt gute Pässe. Mitte der 2. Halbzeit muss er taktisch auf die Seite weichen. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Marvin Schulz, defensives Mittelfeld, Note 4,5.Macht seine Sache erneut ordentlich, gibt gute Zuspiele, aber auch unnötige zu Spielern im Offside. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))Marvin Schulz, defensives Mittelfeld, Note 4,5.
Macht seine Sache erneut ordentlich, gibt gute Zuspiele, aber auch unnötige zu Spielern im Offside. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Ruben Vargas, rechtes Mittelfeld, Note 5Das 1:0 erzwungen, das 2:0 erzielt. Als er in der 60. Minute ausgewechselt wird, geht dem FCL das Offensivfeuer aus. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))Ruben Vargas, rechtes Mittelfeld, Note 5
Das 1:0 erzwungen, das 2:0 erzielt. Als er in der 60. Minute ausgewechselt wird, geht dem FCL das Offensivfeuer aus. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Shkelqim Demhasaj, offensives Mittelfeld, Note 5Er bereitet das 2:0 mit einem Topzuspiel vor, spielt Sidler (48.) frei. Selber lässt er eine Chance aus. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))Shkelqim Demhasaj, offensives Mittelfeld, Note 5
Er bereitet das 2:0 mit einem Topzuspiel vor, spielt Sidler (48.) frei. Selber lässt er eine Chance aus. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Pascal Schürpf, linkes Mittelfeld, Note 4Die «doppelte Hand Gottes» sieht der Schiri (22.); statt Tor gibt’s die gelbe Karte. Doch der Captain fightet bis zur Auswechslung. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))Pascal Schürpf, linkes Mittelfeld, Note 4
Die «doppelte Hand Gottes» sieht der Schiri (22.); statt Tor gibt’s die gelbe Karte. Doch der Captain fightet bis zur Auswechslung. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))
Blessing Eleke, Mittelstürmer, Note 4Spielt Vargas vor dem 1:0 frei, agiert teils zu eigensinnig – und ist später am Flügel wirkungslos. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))Blessing Eleke, Mittelstürmer, Note 4
Spielt Vargas vor dem 1:0 frei, agiert teils zu eigensinnig – und ist später am Flügel wirkungslos. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))
Idriz Voca, defensives Mittelfeld, Note 4,5Eingewechselt für die letzte halbe Stunde, spielt er sehr solide. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Zürich, 9. Dezember 2018))Idriz Voca, defensives Mittelfeld, Note 4,5
Eingewechselt für die letzte halbe Stunde, spielt er sehr solide. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Zürich, 9. Dezember 2018))
Valeriane Gvilia, offensives Mittelfeld, Note 3Er kommt für Schürpf (70.) ins Spiel – und findet keine Bindung zu seinen Mitspielern. Der Georgier ist bemüht, aber wirkungslos. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))Valeriane Gvilia, offensives Mittelfeld, Note 3
Er kommt für Schürpf (70.) ins Spiel – und findet keine Bindung zu seinen Mitspielern. Der Georgier ist bemüht, aber wirkungslos. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Luzern, 16. Dezember 2018))
Nicht bewertbar: Oliver Custodio. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Zürich, 9. Dezember 2018))Nicht bewertbar: Oliver Custodio. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Zürich, 9. Dezember 2018))
Marvin Schulz, Yannick Schmid, David Zibung, Pascal Schürpf, Christian Schwegler und Lucas Alves (von links) lassen sich nach dem Spiel von den Fans feiern. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))Marvin Schulz, Yannick Schmid, David Zibung, Pascal Schürpf, Christian Schwegler und Lucas Alves (von links) lassen sich nach dem Spiel von den Fans feiern. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus (Luzern, 16. Dezember 2018))
15 Bilder

Die Noten der FCL-Spieler in der Partie gegen den FC St. Gallen

Die Tore im Video

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.