FCL löst Vertrag mit koreanischem Spieler Il Gwan Jong vorzeitig auf

Der koreanische Nationalspieler Il Gwan Jong wird zukünftig nicht mehr für den FC Luzern spielen. Der Vertrag wurde rund neun Monate vor Ablauf aufgelöst.

Drucken
Teilen
Il Gwan Jong auf der Bank beim Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Thun vom 9. September 2017 in Luzern. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)

Il Gwan Jong auf der Bank beim Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Thun vom 9. September 2017 in Luzern. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)

Der Vertrag mit Il Gwan Jong sei in gegenseitigem Einverständnis aufgelöst worden, teilt die Klubleitung des FC Luzern am Freitag mit. Der Vertrag wäre ursprünglich noch bis Ende Juni 2019 gültig gewesen. Nach einer «beidseitigen Analyse der aktuellen Kadersituation» beim FC Luzern habe man gemeinsam entschieden den Vertrag aufzulösen. So habe Il Gwan Jong die Möglichkeit, sich sportlich neu auszurichten, heisst es in der Medienmitteilung des FCL.

Der 25-Jährige Fussballer stiess im Sommer 2017 zum FC Luzern und stand in vier Spielen der Raiffeisen Super League im Einsatz. In der Rückrunde der Saison 2017/2018 spielte er leihweise für den FC Will in der Challenge League. Danach kehrte er zum FC Luzern zurück.

FCL-Newsletter kostenlos abonnieren

Der FC Luzern im Überblick: Unsere Sport-Redaktion stellt für Sie jeweils am Samstag die aktuellsten Vorschauen, Matchberichte, Porträts und Analysen zusammen.

Tomi Juric trainiert endlich mit dem FCL

Stürmer Tomi Juric (27) nimmt seit Mittwoch am Mannschaftstraining des FC Luzern teil. Die lange verletzten Innenverteidiger Stefan Knezevic (21) und Lazar Cirkovic (25) üben ebenfalls wieder mit dem Team. Derweil hat Trainer René Weiler am Donnerstag seinen 45. Geburtstag gefeiert.
Daniel Wyrsch

Blessing Eleke: Stürmer in Gottes Namen

Blessing Eleke ist seit August Mittelstürmer des FC Luzern. Der 22-jährige Nigerianer träumt davon, bald für sein Nationalteam und in einer Top-Liga aufzulaufen. Sein grösstes Ziel ist aber ein anderes: Gott und die Familie stolz machen.
Raphael Gutzwiller