Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FCL - LUGANO: Die Bilanz: Das sind die FCL-Noten im Spiel gegen Lugano

Der FC Luzern siegte am Sonntag 2:1 gegen Lugano. Die Noten der FCL-Spieler:
Der Luzerner Lazar Cirkovic am Ball. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus (Lugano, 18. März 2018))

Der Luzerner Lazar Cirkovic am Ball. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus (Lugano, 18. März 2018))

Jonas Omlin, Torhüter 5:
Der Obwaldner strahlt grosse Sicherheit aus und ist zur Stelle, wenn es ihn braucht. Der Gegentreffer ist ein Traumtor.

Simon Grether, Rechtsverteidiger, 5:
Toller Assist auf Schürpf zum 1:0. Defensiv meist sicher, hat aber Glück, als seine missglückte Abwehraktion ungestraft bleibt (49.).

Marvin Schulz, Innenverteidiger, 4,5:
Der Deutsche macht seine Sache, ohne gross aufzufallen, solid. Ist zweikampf- und spielstark. Beim 1:1 kommt er nicht mehr ran.

Lazar Cirkovic, Innenverteidiger, 5:
Ersetzt den gesperrten Knezevic tadellos. Macht seine Sache unaufgeregt. Er ist zweikampfstark, wirft sich zweimal in gefährliche Lugano-Abschlüsse.

Silvan Sidler, Linksverteidiger, 4,5:
Der 19-Jährige bekundet am Anfang Mühe mit Carlinhos. Er steigert sich aber und hat einen guten Abschluss (45.).

Idriz Voca, zentrales Mittelfeld, 4:
Der Youngster ist nicht mehr ganz so gut wie zuletzt. Spielt ausnahmsweise mehrere Fehlpässe. Defensiv erobert er jedoch einige Bälle.

Hekuran Kryeziu, zentrales Mittelfeld, 5:
Das Kampfspiel ist wie gemacht für den zweikampfstarken Küssnachter. Er ist einer der Besten auf dem Platz.

Christian Schneuwly, rechtes Mittelfeld, 5:
Seine Bälle sind stark. So etwa der Pass auf Demhasaj vor dem 2:1. Er ist als Teamleader wichtig für die junge Mannschaft.

Valeriane Gvilia, offensives Mittelfeld, 4,5:
Der Georgier ist nicht mehr ganz so auffällig wie zuletzt. Seine Pässe sind gut, seine Standards sind aber für einmal ungefährlich.

Pascal Schürpf, linkes Mittelfeld, 5,5:
Was für ein Teufelskerl! Er schiesst den FCL mit zwei Toren erneut zum Sieg. Einziger Makel: holt eine gelbe Karte wegen einer angeblichen Schwalbe.

Tomi Juric, Sturm, 4:
Ist zu ungefährlich, weil ihm die Entschlossenheit fehlt. Seine beste Aktion: ein «Schüsschen» in der 67. Minute.

Nicht bewertbar: Shkelqim Demhasaj, Olivier Custodio und Francisco Rodriguez.

Bewertungsskala:
6 Matchwinner
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall

(Benotet von Raphael Gutzwiller)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.