FCL: Nur ein 1:1 gegen Bellinzona

Der FC Luzern konnte im letzten Testspiel vor dem Saisonstart am 15. Juli gegen den FC Zürich nicht überzeugen: Vor 2200 Zuschauern in Reiden spielte die Mannschaft von Murat Yakin bloss 1:1 gegen Bellinzona.

Drucken
Teilen
Adrian Winter - hier im Spiel am Cupfinal gegen den FC Basel vom 16. Mai - traf gegen Bellinzona zum 1:0. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Adrian Winter - hier im Spiel am Cupfinal gegen den FC Basel vom 16. Mai - traf gegen Bellinzona zum 1:0. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Der neu von Raimondo Ponte trainierte Challenge-Ligist machte den Innerschweizern mit einer aggressiven Spielweise die Räume zu. Torschütze für den FCL war Adrian Winter (40.) nach einem herrlichen Zuspiel mit der Hacke von Neuling Dimitar Rangelov.

Für Bellinzona traf der Deutsche Markus Neumayr (63.) mit einer ebenso sehenswerten Direktabnahme. Yakin: «Fehlende Effizienz» FCL-Trainer Murat Yakin (37) stellte bei seiner Mannschaft eine mangelhafte Chancenauswertung fest: «Wir hatten zwei, drei Tormöglichkeiten, die wir hätten machen müssen. Insbesondere vergab Dimitar Rangelov mehrere Chancen.»

Der als Goalgetter geholte 29-jährige Bulgare besass seine klarste Gelegenheit in der 10. Minute: Herrlich freigespielt von Dario Lezcano, verstolperte er den Ball. «Dimitar braucht noch Spielpraxis», meinte sein Landsmann und Ex-FCL-Topskorer Petar Aleksandrov (49) auf der Tribüne.

Dani Wyrsch

Luzern - Bellinzona 1:1 (1:0)

Kleinfeld, Reiden. – 2200 Zuschauer.

SR Erlachner.

Tore: 40. Winter (Rangelov) 1:0. 63. Neumayr 1:1.

Luzern: Zibung; Sarr (74. Bühler), Stahel, Puljic, Lustenberger (74. Lambert); Renggli (8. Hochstrasser), Kryeziu (74. Siegrist), Muntwiler (61. Wiss); Winter (61. Gygax), Rangelov (61. Sorgic), Lezcano (61. Hyka). –

Bellinzona: König; Schenkel, Russo, Ruiz (46. D’Angelo), Rega (46. Güntensperger); Markaj, Neumayr, Yakin (61. Conti), Perrier; Magnetti (46. Marchesano), Simonovski (46. Riedle).

Bemerkungen: Luzern ohne Thiesson (Muskelentzündung). Im Spiel verletzten sich Renggli (starke Fussprellung), Winter (Prellung am Unterarm) und Sarr (Risswunde am Kinn genäht). Die Partie fand zur Einweihung des neuen Sportplatzes Kleinfeld in Reiden statt.