Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FCL unterliegt zu Hause den Young Boys

Dem FC Luzern gelingt es im Heimspiel gegen die Berner Young Boys leider nur zwei Mal, einen Rückstand auszugleichen. Marco Schneuwly gelang dies zwar wunderschön, aber die Berner zählten am Ende einen Treffer mehr.
Alexander Gerndt, Mitte, von YB setzt sich im Spiel gegen die Luzerner Michael Frey, links, und Markus Neumayr durch. (Bild: Keystone)

Alexander Gerndt, Mitte, von YB setzt sich im Spiel gegen die Luzerner Michael Frey, links, und Markus Neumayr durch. (Bild: Keystone)

Die Berner Young Boys gingen in der Swissporarena früh durch einen Treffer Jan Lecjaks in Führung (5.). Ausgerechntet der Ex-Berner Michael Frey jedoch konnte diesen Rückstand ausgleichen. Kurz darauf gingen die Young Boys aber erneut in Führung.


Erst in der 61. Minute konnte Marco Schneuwly erneut ausgleichen. Und wie er das konnte! Mit einem Prachtsschluss - sollte es eine Flanke vors Tor sein? - gelang ihm über den Berner Golaie Mvogo hinweg ein Treffer sondergleichen. Kurz darauf aber setzten sich die Berner mit einem weiteren Treffer Yaya Kobos wieder ab.

Folgt mehr.

kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.