FCL verliert Final im Penaltyschiessen

Am Hallenmasters in Winterthur kann sich der FC Luzern mit zwei gewonnenen Gruppenspielen und einem klaren Halbfinalsieg für den Final qualifizieren. Dort unterliegen die Luzerner jedoch dem FC Thun im Penaltyschiessen.

Drucken
Teilen
Der FC Luzern (hier mit Goali David Zibung) verlieren den Final gegen Thun erst im Penaltyschiessen. (Bild: Werner Schaerer/EQ Images)

Der FC Luzern (hier mit Goali David Zibung) verlieren den Final gegen Thun erst im Penaltyschiessen. (Bild: Werner Schaerer/EQ Images)

Luzerns Hyka im Zweikampf am Hallenmasters im Spiel gegen den FC Wil. (Bild: ZVG Martin Meienberger)

Luzerns Hyka im Zweikampf am Hallenmasters im Spiel gegen den FC Wil. (Bild: ZVG Martin Meienberger)

Der FC Luzern legte einen Traumstart hin am Hallenmasters 2013 in Winterthur. Als Gruppensieger qualifizierte sich das Team von Ryszard Komornicki für die Halbfinals. Den Grundstein für diese gute Ausgangslage legte der FCL mit zwei überzeugenden Auftritten gegen den FC Thun und den FC Wil. Viele Tore gab es zu sehen für die 2500 Zuschauer im Stadion.

Auch im Halbfinal gegen den heimischen FC Winterthur meisterten die Luzerner souverän. Mit 4:1 ballerte sich der FCL in den Final - noch letztes Jahr war im Halbfinal gegen den FCW Schluss. Im Final wartete dann der FC Thun, den man in der Gruppenphase mit 5:4 schon mal geschlagen hatte. Das Spiel war lange ausgeglichen, sogar dann, als der FCL mit einem Mann weniger auf dem Platz stand. Schliesslich musste das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Nico Siegrists Lattenknaller bescherte Thun schlussendlich den Turniersieg.

Nach dem dritten Rang letztes Jahr reist der FC Luzern nun mit Silber zurück in die Innerschweiz.

shä

Resultate und Tabelle:

Finalspiele

Final: FC Luzern - FC Thun 5:6 n.P.

Spiel um Platz 3 und 4:
FC Winterthur - FC Vaduz 6:3

Spiel um Platz 5 und 6:
GC - FC Wil 8:9 n.P.

Halbfinals:
FC Luzern - FC Winterthur 4:1
FC Vaduz - FC Thun 2:3

Gruppe A

FC Luzern - FC Wil 10:7

FC Thun - FC Wil 5:1

FC Luzern - FC Thun 5:4

1. Luzern
2. Thun
3. Wil

Gruppe B

FC Vaduz - FC Winterthur 9:4

GC - FC Vaduz 1:5

FC Winterthur - GC 2:1

1. Vaduz
2. Winterthur
3. GC

Die Spiele im Zeitraffer

FINAL: FC Luzern - FC Thun 5:6 n.P. (2:2)

1' - Kein guter Start für den FCL. Volina trifft zum 0:1 für den FC Thun.

2' - Und sofort folgt der Ausgleich. Hyka mit dem 1:1.

3' - Hyka doppelt gleich nach. 2:1 für den FC Luzern.

9' - Das Spiel ist nun ruhiger geworden.

10' - Der FC Thun kann ausgleichen. Krstic schiebt ein zum 2:2.

12' - Die erste Halbzeit ist zu Ende. Die Seiten werden ein letztes Mal gewechselt.

14' - Spektakuläre Einlage von Sacirovic. Per Fallrückzieher versucht ers - leider ohne Erfolg.

18' - Sarr sieht die rote Karte nach einem taktischen Foul.

20' - Der FCL ist mit einem Mann weniger die bessere Mannschaft.

24' - Ein packendes Finalspiel! Keine Entscheidung nach 24 Minuten. Es geht ins Penaltyschiessen.

Thiesson trifft! 3:2

Zuffi trifft auch. 3:3

Kryeziu macht ihn rein! 4:3

Vertobel trifft. 4:4

Hochstrasser trifft ebenfalls. 5:4

Steffen trifft. 5:5

Siegrist trifft nur die Latte! 5:5

Salamand trifft zum Turniersieg.

Halbfinal: FC Luzern - FC Winterthur 4:1 (1:0)

4' - Der Halbfinal läuft. Bis jetzt aber noch keine zwingenden Aktionen auf beiden Seiten.

10' - Jetzt kommen Gygax, Sarr und Kryeziu zu guten Chancen. Doch bis jetzt bleiben die Luzerner Aktionen ohne Torerfolg.

12' - In den letzten Sekunden der ersten Halbzeit geht der FCL in Führung. Hyka trifft zum 1:0.

15' - Jetzt auch der FC Winterthur mit einer guten Chance. Doch Zibung hält spektakulär.

15' - Der FCW kommt zum Ausgleich. Von Niederhäusern trifft zum 1:1.

21' - Das Spiel geht jetzt hin und her. Die Teams begegnen sich auf Augenhöhe.

23' - Tor für den FC Luzern! Selmani trifft zur FCL-Führung.

23' - Und die Führung wird sogar noch ausgebaut. Sarr schiebt ein zum 3:1.

24' - Ein Kunstschuss von Gygax führt zum 4:1.

24' - Das Spiel ist aus! Der FC Luzern steht somit im Final des Hallenmasters 2013.

FC Luzern - FC Thun 5:4 (3:2)

Diese 5 starten für den FC Luzern: Wüthrich, Sarr, Siegrist, Thiesson und Gygax.

2' - Der FC Thun geht bereits früh in Führung. Steffen trifft zum 0:1.

3' - Bekanntes Szenario: Der FC Luzern gleicht promt aus. Hochstrasser schiebt ein zum 1:1.

5' - Und Selmani trifft sogleich zum 2:1.

6' - Selmani schiesst nun auch das 3:1.

7' - Anschlusstreffer für den FC Thun. Erneut trifft Steffen.

12' - Die erste Halbzeit ist vorbei.

14' - Die zweite Halbzeit beginn für den FCL nicht erfreulich. Zuta trifft aus der Distanz zum 3:3.

15' - Der FC Luzern lässt sich dadurch aber nicht beeindrucken. Kryeziu schiebt ein zum 4:3.

21' - Der FCL kann die Führung ausbauen. Hochstrasser mit dem 5:3.

24' - Wühtrich scheint sich verletzt zu haben. Für die letzten Sekunden kommt nun noch Zibung.

24' - Krstic trifft noch zum 5:4.

24' - Das Spiel ist aus. Damit ist der FC Luzern definitv für die Halbfinals qualifiziert. Dort treffen die Luzerner entweder auf GC oder auf den FC Winterthur.

FC Luzern - FC Wil 10:7 (2:1)

Die Startaufstellung des FC Luzern: Zibung, Thiesson, Siegrist, Gygax und Sarr.

1' - Der FC Wil geht gleich in Führung. Kilafu erzielt dieses erste Tor.

2' - Und gleich kommt der Ausgleich. Daniel Gygax trifft zum 1:1.

6' - Das Spiel hat sich ein wenig beruhigt. Der FCL hat die besseren Chancen. Doch vor dme Tor sind die Luzerner dann ein wenig zu verspielt.

8' - Und da ist die FCL-Führung. Nico Siegrist schiebt ein zum 2:1.

12' - Die erste Halbzeit ist zu Ende. Jetzt werden die Seiten gewechselt.

14' - Der FCL geht mit 3:1 in Führung. Selmani schiebt nach einem wunderbaren Pass von Gygax ein.

14' - Und die Luzerner machen gleich weiter mit Tore schiessen. Hyka trifft zum 4:1.

15' - Schlag auf Schlag geht es weiter. Jetzt ist es Siegrist der zum 5:1 trifft.

16' - 6:1 für den FC Luzern. Auch Sacirovic trägt sich noch auf der Torschützenliste ein.

18' - Jetzt auch noch ein Tor für den FC Wil. Muslin trifft zum 6:2.

19' - Schon wieder ein Tor. Mouange Landry verkürzt zum 6:3.

20' - Tor! Thiesson erhöht auf 7:3 für den FCL.

20' - Lüchinger trifft zum 7:4 für den FCW.

21' - Und auch Sarr erzielt ein Tor. 8:4 für den FC Luzern.

21' - Wow! Noch ein Tor für den FCL. Hyka schiebt ein zum 9:4.

22' - Holenstein zum 9:5.

22' - Und wieder Thiesson. Neuer Spielstand: 10:5 für die Luzerner.

23' - Borges trifft auch noch für den FC Wil. Nun steht es 10:6.

24' - Und auch Zibung trifft noch - aber via Bande ins eigene Tor. 10:7.

24' - Das erste Spiel ist fertig. Endstand 10:7 zu Gunsten der Luzerner.

Vor dem Turnier

Nach einem schlechten Saisonauftakt und einem unbefriedigenden 7. Tabellenplatz hat der FC Luzern in der Rückrunde einiges gut zu machen. Doch vor Beginn der Meisterschaft steht das Hallenmasters Winterthur auf dem Programm. Letztes Jahr verlor der FCL den Halbfinal gegen den späteren Turniersieger Winterthur klar mit 5:2.

Neues Jahr, neues Glück. Dieses Jahr spielt der FC Luzern in der Gruppe A zusammen mit dem FC Thun und dem FC Wil. Die Spiele dauern zwei Mal 12 Minuten.

Vor allem Wil dürfte den Zentralschweizern gut in Erinnerung sein. Am vergangen Freitag siegten die Luzerner in einem Testspiel gegen den FCW gleich mit 6:2.

In gut 20 Minuten geht es los mit dem ersten Spiel FC Luzern - FC Wil.

Aus der Eishalle Deutweg in Winterthur Sara Häusermann / luzernerzeitung.ch