Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

FCL von Challenge-Ligist Lausanne eiskalt geduscht

Erfolgloser Abstecher für den FC Luzern zum Tabellenzweiten der Challenge League an den Lac Léman: Beim FC Lausanne-Sport kassieren die Innerschweizer im Testspiel vom Donnerstag eine deutliche 0:3-Klatsche.
Daniel Wyrsch
Nichts zu holen für FCL-Stürmer Shkelqim Demhasaj und seine Mitspieler im Testmatch in Lausanne. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Thun, 17. März 2019))

Nichts zu holen für FCL-Stürmer Shkelqim Demhasaj und seine Mitspieler im Testmatch in Lausanne. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Thun, 17. März 2019))

Wie der FCL auf seiner Homepage schreibt, reichte die Leistung am Donnerstag beim Zweiten der Challenge League nicht, um aus Lausanne ein positives Ergebnis mit nach Hause zu nehmen. Stattdessen duschten die effizienten Waadtländer die Luzerner eiskalt mit einem hohen 3:0-Sieg.

Allerdings mussten die Innerschweizer auf mehrere Titulare verzichten. So mussten die angeschlagenen Blessing Eleke und Lazar Cirkovic von einem Einsatz absehen, Captain Christian Schneuwly war krank. Bei ihren Nationalteams waren unter anderem Ruben Vargas, Silvan Sidler und Idriz Voca. Im Tor stand Mirko Salvi, der eine noch höhere Niederlage verhinderte.

Häberli in Pflichtspielen noch unbesiegter Luzern-Coach

Für Thomas Häberli ist das 0:3 gegen die Lausanner Mannschaft von Giorgio Contini die erste Niederlage als FCL-Trainer. Davor hatte der Ballwiler in fünf Pflichtspielen drei Siege gefeiert und zweimal unentschieden gespielt. Häberlis bisher grösster Erfolg mit Luzern ist der grandiose 4:0-Heimsieg im Cup-Viertelfinal gegen die Young Boys.

Lausanne (Challenge League) – Luzern 3:0 (2:0)

Pontaise. – 250 Zuschauer. – Tore: 10. Puertas 1:0. 22. Silva 2:0. 85. Getaz 3:0.

Luzern: Salvi; Grether, Njau, Alves (46. Schwegler), Ndenge; Custodio, Schulz (46. Burch), Wolf, Rodriguez (46. Males); Schürpf (46. Tia Chef), Demhasaj.

Bemerkungen: Luzern ohne Knezevic, Schmid, Juric (alle verletzt), Eleke, Cirkovic (beide angeschlagen), Lustenberger, Schneuwly (beide krank), Kakabadze, Jacot, Vargas, Sidler, Ugrinic, Voca (alle mit Nationalmannschaft unterwegs) und Feka (abwesend).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.