FUSSBALL: Bernegger: «Wir wollen zu Null spielen»

Für den FC Luzern beginnt die Saison 2014/15 mit einem Paukenschlag: Am Donnerstagabend (19:30 Uhr) empfängt der FCL den Schottischen Cuspieger St. Johnstone zur Qualifikation für die Europa-League.

Sara Häusermann
Drucken
Teilen
Die Spieler des FC Luzern am Mittwochnachmittag beim Training in der Swissporarena. (Bild: Keystone)

Die Spieler des FC Luzern am Mittwochnachmittag beim Training in der Swissporarena. (Bild: Keystone)

Für den FC Luzern gilt es zum Start der Saison gleicht sehr ernst: Die Luzerner empfangen den FC St. Johnstone aus Schottland zum Europa-League Hinspiel in der Swissporarena. Der FC Luzern wird im Vorfeld dieses Spiels als Favorit gehandelt. Der FCL-Captain Claudio Lustenberger kann mit dieser Rolle aber umgehen: "Es wollen beide weiterkommen und es wird sicher ein kampfbetontes Spiel werden. Doch es das Weiterkommen liegt absolut in unserem machbaren Bereich."

"Leidenschaftliche Mannschaft"

Über die Schotten hat man sich beim FC Luzern natürlich informiert. Der FCL-Trainer Carlos Bernegger hat grossen Respekt vor dem Schottischen Cupsieger: "Sie haben einen guten Charakter im Team, eine grosse Leidenschaft. Damit machen sie viele Defizit, die sie vielleicht im spielerischen oder taktischen Bereich haben, wett." Für den FCL-Trainer ist aber klar, dass man zu Hause im Hinspiel zu Null spielen will.

Für den FCL sei es wichtig, dass man gleich von Beginn weg hoch konzentriert zur Sache gehe. "Jetzt im Abschlusstraining haben wir alle realisiert, wie stolz wir sein können, die Qualifikation spielen zu können", so Carlos Bernegger. Ausser Jantscher werden Bernegger am Donnerstagabend wohl alle Spieler zur Verfügung stehen. Kick-Off ist am 19:30 Uhr in der Swissporarena in Luzern. Den Liveticker zum Spiel gibt es am Donnerstagabend hier.