FUSSBALL: Carlos Bernegger erhält viel Lob

Weggefährten sind voll des Lobes über den neuen FCL-Trainer Carlos Bernegger. Sein Assistent bei der U 21 des FC Basel, Benjamin Huggel, bedauert dessen Abgang sehr.

Jonas von Flüe
Merken
Drucken
Teilen
Carlos Bernegger in der swissporarena. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Carlos Bernegger in der swissporarena. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Der neue FCL-Trainer Carlos Bernegger (44) geniesst bei seinen einstigen Weggefährten hohes Ansehen. Sein Assistent bei Basels U 21, Benjamin Huggel, bedauert sehr, dass sich Bernegger für die Luzerner und gegen den FC Basel entschieden hat: «Er hinterlässt bei uns eine grosse Lücke.» Huggel ist voll des Lobes über Bernegger: «Bei ihm hat alles Hand und Fuss. Das schätzten auch die Spieler.»

Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
18 Bilder
Bild: Keystone
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Der FCL stellte Carlos Bernegger am Montagmorgen den Medien vor. (Bild: Keystone)
Der FCL stellte Carlos Bernegger am Montagmorgen den Medien vor. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Bild: Keystone
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ

Bild: Nadia Schärli / Neue LZ

Über den neuen FCL-Trainer gefreut hat sich hingegen Ex-Profi André Muff. Der Luzerner kennt Bernegger aus gemeinsamen Zeiten bei GC: «Er ist ein absolut guter Typ mit einer starken Persönlichkeit.»

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.