Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Chaoten schlagen Scheibe des FCL-Cars ein

Vor dem Super League Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Luzern haben Chaoten den Mannschaftscar des FCL beschädigt. Mit Pickhacke und Steinen schlugen diese die Frontscheibe ein.
Unbekannte schlugen in der Nacht auf Sonntag die Frontscheibe des FCL-Mannschaftsbusses ein. (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

Unbekannte schlugen in der Nacht auf Sonntag die Frontscheibe des FCL-Mannschaftsbusses ein. (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

Es geschah in der Nacht auf Sonntag, um zirka 2.15 Uhr. An der Wassergasse in St. Gallen haben Vandalen die Frontscheibe des FCL-Mannschaftscars mit Pickhacke und Steinen eingeschlagen, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Bei der Tat wurde noch ein weiteres Auto beschädigt. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

Die Mannschaft des FC Luzern war bereits am Samstag angereist und übernachtete in einem Hotel in der Innenstadt. Das Spiel zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Luzern wurde am Sonntagnachmittag angepfiffen und endete 1:1 unentschieden.

Für den Transport der Mannschaft von der Innenstadt zum Stadion an der Peripherie und für die Heimreise in die Innerschweiz wurde laut Gian Andrea Rezzoli, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, ein Bus aus Luzern in die Ostschweiz gefahren.

pd/chg/rem/sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.