Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Christian Brand verlässt den FCL im Sommer

U21-Trainer Christian Brand (41) wird den FC Luzern im Sommer verlassen und sich einer neuen Trainer-Herausforderung im Aktivfussball stellen. Der ehemalige Spieler war in der Saison 2011/12 während kurzer Zeit auch Interimstrainer beim FCL.
Christian Brand blickt nach seiner Zeit beim FC Luzern einer neuen Herausforderung entgegen. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Christian Brand blickt nach seiner Zeit beim FC Luzern einer neuen Herausforderung entgegen. (Bild: Archiv Philipp Schmidli / Neue LZ)

Christian Brand verlässt den FCL im besten gegenseitigen Einvernehmen am Saisonende, heisst es in einer Medienmitteilung des FC Luzern vom Dienstag. Der frühere Bundesligaprofi (Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Hansa Rostock) und Spieler beim FC Luzern und SC Kriens trainiert beim FCL seit 2008 die U18- oder U21-Mannschaften. Seit 2012 ist er Inhaber der UEFA Pro Lizenz, nachdem er zuvor bereits das SFV-Instruktorendiplom erlangte.

Christian Brand löste im Frühjahr 2011 den entlassenen Cheftrainer Rolf Fringer ab und coachte das FCL-Fanionteam in den verbliebenen fünf Spielen, ehe Murat Yakin seine Nachfolge antrat. Während einer Saison assistierte er zudem seinem früheren Trainer René van Eck beim FC Thun.

Im Gespräch für die Nachfolge beim FC Luzern steht nun Benjamin Huggel, der den FC Basel verlassen muss.

pd/zim/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.