Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Der FCL gewinnt das letzte Testspiel auswärts gegen Rapperswil-Jona 3:0

Gelungene Hauptprobe für den FC Luzern vor dem Start in die zweite Saisonhälfte am Samstag (19 Uhr) zu Hause gegen Lausanne: Das Team des neuen Cheftrainers Gerardo Seoane gewinnt auswärts gegen den Challenge-League-Verein FC Rapperswil-Jona 3:0.
Bild: Daniel Wyrsch (Rapperswil-Jona, 30. Januar 2018)

Bild: Daniel Wyrsch (Rapperswil-Jona, 30. Januar 2018)

Das Endresultat stand bereits zur Pause fest, nachdem Ruben Vargas, Francisco Rodriguez und Tomi Juric die Tore für den Vorletzten der Super League erzielt hatten. Seoane war vor allem mit der ersten Halbzeit zufrieden: «Die ersten 25 Minuten spielten wir aggressiv, kreierten viele Torchancen. Uns mangelte es einzig an der nötigen Effizienz.»

Während Lazar Cirkovic (von Partizan Belgrad) seinen Einstand gab, wartet der zweite Zuzug Valeriane Gvilia (von Bate Borisow) noch auf die Arbeitsbewilligung. Verletzt sind weiterhin Christian Schwegler und Shkelqim Demhasaj.

Rapperswil-Jona – Luzern 0:3 (0:3)

Grünfeld. – 200 Zuschauer. – Sr. Schärli.
Tore: 19. Vargas (Voca) 0:1. 37. Rodriguez (Sidler) 0:2. 45. Juric (Kryeziu) 0:3.
Luzern, 1. Halbzeit: Omlin; Sidler, Schmid, Schulz, Lustenberger; Vargas, Voca, Kryeziu, Schneuwly; Juric, Rodriguez.
Luzern, 2. Halbzeit: Zibung; Grether, Cirkovic, Lucas Alves, Feka; Knezevic, Wolf; Follonier, Ugrinic, Kutesa; Jong.
Bemerkungen: Luzern ohne Arnold, Custodio, Demhasaj, Schindelholz, Schürpf, Schwegler (alle verletzt) und Gvilia (noch ohne Arbeitsbewilligung).

So lief das Spiel

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.