FUSSBALL: Die Bilanz: Das sind die FCL-Noten im Spiel gegen Thun

Die Luzerner Serie der Ungeschlagenheit unter Trainer Gerardo Seoane reisst im neunten Spiel: Thun hat eine einzige Topchance, nutzt diese durch Ex-FCL-Stürmer Dejan Sorgic und siegt 1:0.

Drucken
Teilen
Eine Szene vom Spiel des FC Luzern gegen Thun am Samstag, 07.04.18 (Bild: Martin Meienberger)

Eine Szene vom Spiel des FC Luzern gegen Thun am Samstag, 07.04.18 (Bild: Martin Meienberger)

Jonas Omlin, Torhüter, 4:
Beim Gegentor ist er gegen den tollen Heber von Sorgic chancenlos, einzig gegen Tosettis Schuss (77.) zeigt er eine Unsicherheit.

Simon Grether, Rechter Verteidiger, 4:
Der Abwehrspezialist zeigt eine grundsolide Leistung in der Defensive.

Lazar Cirkovic, Innenverteidiger, 4:
Als er sich kurz vor der Pause am Sprunggelenk verletzt, steht das Spiel 0:0. Der serbische Zuzug lässt in der Abwehr überhaupt nichts anbrennen.

Stefan Knezevic, Innenverteidiger, 3:
Bitter! Macht 90 Minuten nur einen einzigen Fehler, als er gegen Sorgic zu spät kommt und dieser das 1:0-Siegtor für Thun erzielt.

Silvan Sidler, Linker Verteidiger, 4:
Er darf für den geschonten Captain Lustenberger spielen und macht seine Sache ordentlich.

Olivier Custodio, Zentrales Mittelfeld, 3:
Nicht immer mit Zugriff aufs Spiel. Im Zentrum wird er vom schnellen Karlen stehen gelassen, bevor dieser Torschütze Sorgic bedient.

Idriz Voca, Zentrales Mittelfeld, 4:
Ohne seinen verletzten Partner Kryeziu im defensiven Mittelfeld nicht mehr ganz so wirkungsvoll wie zuletzt, aber doch solide.

Christian Schneuwly, Rechtes Mittelfeld, 4,5:
Erneut einer der gefährlichsten und cleversten Luzerner. Lässt die Klasse öfter aufblitzen.

Francisco Rodriguez, Offensives Mittelfeld, 4:
Seine Standards sind gefährlich, er wagt auch mal einen Weitschuss per Freistoss (49.).

Ruben Vargas, Linkes Mittelfeld, 4:
Erneut zeigt sich der Flügelspieler mutig. Die letzte Konsequenz im Abschluss lässt er aber vermissen – exemplarisch in der 31. Minute.

Shkelqim Demhasaj, Mittelstürmer, 4,5:
Er erarbeitet sich seine Chancen, hat in der 60. und 90. Minute gute Schüsse, scheitert aber an Faivre.

Nicolas Schindelholz, Innenverteidiger, 4:
Der Ex-Thuner kommt ausgerechnet in Thun zum FCL-Debüt. Er spielt für Cirkovic eingewechselt sofort engagiert mit.

Nicht bewertbar: Stefan Wolf und Tomi Juric.

Bewertungsskala:
6 Matchwinner
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall
(Benotet von Daniel Wyrsch)