FUSSBALL: FC Luzern gibt Bekenntnis zu Bernegger ab

Der FC Luzern setzt weiterhin auf Kontinuität. So lautet die Überschrift eines Communiqués, das der FC Luzern am Mittwoch verschickt hat.

Drucken
Teilen
Muss sich Luzern gegen hinten orientieren? Trainer Carlos Bernegger bei einem Meisterschaftsspiel in der Swissporarena. (Bild: Keystone)

Muss sich Luzern gegen hinten orientieren? Trainer Carlos Bernegger bei einem Meisterschaftsspiel in der Swissporarena. (Bild: Keystone)

Die Geschäftsleitung des FC Luzern mit Präsident Ruedi Stäger und Sportdirektor Alex Frei hält nach Rücksprache mit den Investoren folgende Punkte fest:

  • Der FC Luzern setzt auf Kontinuität in der sportlichen Führung
  • Die Position von Carlos Bernegger steht nicht zur Diskussion
  • Ein erstes sportliches Fazit wird Ende Vorrunde gezogen

Am Samstag trifft der FC Luzern im Cup auf Schaffhausen (17.30 Uhr, Stadion Breite) und am Dienstag auf Thun (19.45 Uhr, Stockhorn Arena). Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 28. September statt. Gegner ist der FC St. Gallen. Luzernerzeitung.ch hält Sie über den Ausgang der Spiele auf dem Laufenden.

rem