FUSSBALL: FC Luzern trauert um Detlev Lauscher

Die Nachricht kam überraschend und sorgt für grosse Trauer im Schweizer Fussball: Am Freitag starb der ehemalige FCL-Stürmer Detlev Lauscher im Alter von 57 Jahren an einem Herzversagen.

Drucken
Teilen

Der Deutsche wirbelte von 1981 bis 1984 drei Jahre lang auf dem linken Flügel des FC Luzern und wurde schnell zum Publikumsliebling. «Er war ein genialer Spieler und ein richtig guter Typ», erinnert sich FCL-Präsident Walter Stierli, der damals Vizepräsident des Klubs war. Die Nachricht vom Tod des 57-Jährigen sei ein echter Schock. Stierli: «Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.»

Lauscher wurde am 30. September 1952 im deutschen Übach-Palenberg geboren und spielte von 1971 bis 1976 für den 1. FC Köln. Mit dem Bundesligisten wurde er 1973 Vizemeister und stand auch im Pokalfinal. 1976 wechselte er zum FC Basel, mit dem er zweimal Meister wurde, ehe er 1981 zum FCL kam. Drei Jahre später ging er zu GC, wo er 1985 seine Karriere beendete.

sr.