FUSSBALL: FC Luzern verstärkt seine Offensive

Der FC Luzern verstärkt auf die neue Saison seine Offensive mit Claudio Holenstein. Der 23-jährige Ostschweizer kommt vom FC Wil.

Drucken
Teilen
Claudio Holenstein vom FC Wil verstärkt den FC Luzern. (Bild: Keystone)

Claudio Holenstein vom FC Wil verstärkt den FC Luzern. (Bild: Keystone)

Claudio Holenstein wechselt von Wil zum FCL. (Bild: PD)

Claudio Holenstein wechselt von Wil zum FCL. (Bild: PD)

Sechs Meisterschaftsspiele sind in der laufenden Saison noch zu absolvieren, bis sich die Teams in die Sommerpause verabschieden. Erneut verstärkt der FC Luzern sein Kader, um bereits für die nächste Saison zu planen. Dazu hat der FCL nach eigenen Angaben den 23-jährigen Offensivspieler Claudio Holenstein vom FC Wil verpflichtet. Der Ostschweizer erhält einen Vertrag bis Sommer 2017.

Auf beiden Flügelpositionen einsetzbar

Holenstein stammt aus der Nachwuchsabteilung des FC Wil und debütierte am 30. August 2008 als 17-Jähriger in der Challenge League. Nach einem kurzen, einjährigen Abstecher nach Gossau bestritt er die letzten vier Saisons wieder beim Stammverein Wil. Insgesamt hat Holenstein 145 Einsätze in der zweithöchsten Schweizer Liga und im Cup absolviert. Im Schweizer Cup erzielte der 23-Jährige gar 31 Tore und trug 15 Assists bei. In der laufenden Saison war er nicht minder erfolgreich: Die Offensivkraft schoss in 28 Meisterschaftsspielen 8 Tore und bereitete deren 10 vor. FCL-Sportdirektor Alex Frei betont, dass Claudio dem FCL weitere Optionen in der Offensive ermögliche, da er auf beiden Flügelpositionen einsetzbar sei und fügt an: «Er ist hungrig und möchte die Chance sowie die Perspektive, die ihm der FCL bietet, nutzen.»

pd/chg