Fussball
«Wir sind überwältigt»: FCL-Fans zahlen Cup-Feier-Busse

7000 Franken Busse muss FCL-Präsident Stefan Wolf für die Cupfeier Ende Mai bezahlen, weil diese illegal war. Diesen Betrag gesammelt haben nun die Fans.

Drucken
Teilen
Christian Schwegler (links) und David Zibung stemmen den Pokal an der Cup-Sieger-Feier auf der Allmend in die Höhe.

Christian Schwegler (links) und David Zibung stemmen den Pokal an der Cup-Sieger-Feier auf der Allmend in die Höhe.

Bild: Luzerner Zeitung (24. Mai 2021)

Unter dem Motto «Zäme före FC Lozärn» haben FCL-Fans auf Facebook Geld gesammelt, um die Busse in der Höhe von 7000 Franken zu bezahlen. Die Sammlung startete am 24. August, eine Woche später ist das Geld zusammen. Wann und wo die «Geldübergabe» stattfinden soll, ist noch unklar.

FCL-Präsident Stefan Wolf sagt auf Anfrage: «Wir sind überwältigt, welche Unterstützung uns unsere Fans erneut zu Teil werden lassen. Für uns kam dies völlig unerwartet und entsprechend gross ist die Freude, dass diese Fan-Aktion eine solch positive Resonanz ausgelöst hat». Der FCL steht bereits in Kontakt mit den Initianten der Fan-Aktion. «Wir werden uns für ein kommendes Heimspiel sicherlich etwas überlegen, um auch entsprechend Danke sagen zu können», so Wolf.

Am 24. August hatte die Luzerner Staatsanwaltschaft bekannt gegeben, dass der FC Luzern 7000 Franken Busse zahlen muss, weil er den Cupsieg ohne Bewilligung mit seinen Fans gefeiert hat. Für die Staatsanwaltschaft ist FCL-Präsident Stefan Wolf der Hauptverantwortliche. Grund: Durchführung einer verbotenen Veranstaltung. (rem)

Aktuelle Nachrichten