FUSSBALL: FCL: Kaenzig ist der Kronfavorit

Ilja Kaenzig soll neuer FCL-Sportdirektor und damit Nachfolger von Heinz Hermann werden.

Daniel Wyrsch
Drucken
Teilen
Ilja Kaenzig, hier noch CEO von YB, bei einem Interview im Stade de Suisse. (Bild: Keystone)

Ilja Kaenzig, hier noch CEO von YB, bei einem Interview im Stade de Suisse. (Bild: Keystone)

Nun ist der Weg frei für eine in Luzern schon länger herumgeisternde Zusammenarbeit mit Ilja Kaenzig, der Ende Oktober letzten Jahres als CEO der Young Boys entlassen worden ist. Der 39-jährige Surseer ist Kronfavorit auf die neu geschaffene Stelle eines Sportdirektors beim FC Luzern. Arbeitsbeginn ist der 1. März, und der neue Mann übernimmt die bisherige Arbeit des Sportchefs und des Geschäftsführers.

Hermann verlässt den FCL

Wegen fehlender Management-Qualitäten kam Heinz Hermann, der bisherige Sportchef, nicht für den Job eines Sportdirektors in Frage. Und weil er den ebenfalls neuen Job eines Chefscouts ausschlug, kommt es nach nicht einmal einem Jahr Zusammenarbeit zur Trennung vom 54-Jährigen. Der bisherige Geschäftsführer und CEO Thomas Schönberger bleibt Verwaltungsrat und weiterhin Geschäftsführer der Swissporarena Events AG.