FUSSBALL: FCL verliert den letzten Test mit 0:1

Der FC Luzern hat auswärts gegen den FC Biel (Challenge League) die Hauptprobe vor dem Saisonauftakt mit 0:1 verloren. Allerdings verzichtete der FCL auf mehrere Stammspieler und setzte einige Profis aus dem Nachwuchs ein.

Drucken
Teilen
FCL-Trainer Markus Babbel setzte gegen Biel einige Nachwuchsspieler ein. (Archivbild Philipp Schmidli / Neue LZ)

FCL-Trainer Markus Babbel setzte gegen Biel einige Nachwuchsspieler ein. (Archivbild Philipp Schmidli / Neue LZ)

Das Tor für die spielerisch starken Bieler erzielte Antonio Marchesano (40.). Hätte FCL-Goalie Lorenzo Bucchi nicht drei, vier Mal reaktionsschnell reagiert, wäre die Niederlage noch höher ausgefallen. Luzerns beste Chancen vergab Jakob Jantscher: Kurz vor der Pause traf er die Latte, nach dem Seitenwechsel schoss er aus bester Position am Tor vorbei. Für FCL-Trainer Markus Babbel war die einzige Niederlage der Saisonvorbereitung ein aufschlussreicher Test, wie er sagte. «Unsere jungen Spieler haben gesehen, dass in der Challenge League auch guter Fussball gespielt wird. Ausserdem wurde klar, dass sie körperlich noch Fortschritte machen müssen, um richtig mithalten zu können.»

FC Biel - FC Luzern 1:0 (1:0)
Gurzelen. – 1050 Zuschauer. – SR Fähndrich. Tor: 40. Marchesano 1:0. Luzern: Bucchi; Kleiner (63. Affolter), Schmid, Arnold, Aliti; Doubai; Brandenburger, Neziraj (46. Haas); Jantscher (63. Schneuwly); De Oliveira, Hyka. Bemerkungen: Luzern ohne Puljic, Schachten, Kryeziu und Rogulj (alle verletzt). 43. Lattenschuss Jantscher. Paul Wolfisberg (82) als ehemaliger Biel-Spieler vor dem Match geehrt.