FUSSBALL: FCL vor Vertragsverlängerung mit Bernegger?

Ist der schlechteste Saisonstart seit sechs Jahren der richtige Moment für die Vereinsführung, um den Vertrag mit dem Trainer zu verlängern? Ja, wenn einer diesbezüglichen Meldung von «20 Minuten» Glauben schenken darf.

Drucken
Teilen
FCL-Trainer Carlos Bernegger beim Cupspiel gegen den FC Schaffhausen. (Bild: Keystone / Walter Bieri)

FCL-Trainer Carlos Bernegger beim Cupspiel gegen den FC Schaffhausen. (Bild: Keystone / Walter Bieri)

Nach acht Runden steht der FC Luzern noch immer ohne Sieg da und grüsst als Tabellenletzter der Suoer League. Trotz dieser ungemütlichen Situation setzen die Verantwortlichen auf Kontinuität und  stellen sich demonstrativ hinter Trainer Carlos Bernegger. Mehr noch: Wie «20 Minuten» erfahren haben will, soll der bis Juni 2015 dauernde Vertrag mit dem Argentinier vorzeitig verlängert werden.

Damit würde der FCL – Präsident Ruedi Stäger, Sportchef Alex Frei und Holding (Investoren) – ein klares Bekenntnis zur Kontinuität ablegen. Denn trotz erst 5 Punkten aus 8 Spielen hat die Mannschaft zumindest spielerisch über weite Strecken nicht enttäuscht. Vielmehr ist es vor allem einer schon beinahe als desolat zu bezeichnenden Chancenauswertung zuzuschreiben, dass der FC Luzern den letzten Tabellenplatz innehat. Und unzweifelhaft sind es immer noch die Spieler und nicht der Trainer, welche den Ball über die Torlinie spedieren müssen.

Angesprochen auf eine mögliche vorzeitige Vertragsverlängerung von Carlos Bernegger sagt FCL-Präsident Ruedi Stäger: «Über allfällige Vertragsverlängerungen mit dem Trainer oder Spielern sowie von Spieler-Transfers informiert der FC Luzern, wenn es soweit ist.»

Am Dienstagabend haben der FCL die nächste Gelegenheit, den ersten Saisonsieg einzufahren. Die Luzerner treffen um 19.45 Uhr auswärts auf den formstarken Tabellendritten FC Thun.

zim/dw

HINWEIS
Von Minute zu Minute ab 19.45 Uhr aktuell informiert: www.luzernerzeitung.ch/liveticker