FUSSBALL: FCL will jungen Ägypter holen

Der FC Luzern soll sich mit dem ägyptischen U-20-Nationalspieler Mahmoud Kahraba (19) einig sein. Eine offizielle Bestätigung des FCL steht aber (noch) aus.

Daniel Wyrsch
Drucken
Teilen
Der Ägypter Mahmoud Kahraba, links, jubelt mit Metwaly Mahmoud im Juni 2013 über seinen Treffer gegen Chile bei der FIFA U20-WM 2013 in der Türkei . (Bild: Keystone)

Der Ägypter Mahmoud Kahraba, links, jubelt mit Metwaly Mahmoud im Juni 2013 über seinen Treffer gegen Chile bei der FIFA U20-WM 2013 in der Türkei . (Bild: Keystone)

Die ägyptische Online-Fussballzeitung «FilGoal.com» meldet, dass der Transfer von Mahmoud Kahraba zum FC Luzern perfekt sei. «Alles geschah so schnell, und der Wechsel ist abgemacht, vielleicht ist es der schnellste je im Fussball getätigte Transfer», wird der ägyptische U-20-Nationalspieler zitiert. Er werde noch in dieser Woche in die Schweiz fliegen und mit Luzern einen Leihvertrag über ein Jahr mit der Option auf eine definitive Übernahme unterschreiben. «Ich bin sehr glücklich über diesen Schritt und meinem Klub Enppi sehr dankbar für die Flexibilität bei der Abwicklung.» Enppi steht als Abkürzung für den Ölklub aus Kairo. Die Hauptstädter spielen in der ägyptischen Premier League, wo der 19-jährige Offensivspieler Kahraba letzte Saison auf 13 Einsätze gekommen ist.

Kein Dementi von Alex Frei

Auf Anfrage antwortet FCL-Sportdirektor Alex Frei, dass er sich zu Transferangelegenheiten nicht äussere. Der 34-jährige Ex-Profi bestätigt den Zuzug von Kahraba zwar nicht, aber er dementiert gleichzeitig nicht, dass Kontakte zum nordafrikanischen Talent bestehen. Wahrscheinlich steht der Deal kurz vor Abschluss. Ausser – wie im Fussball schon öfter passiert – andere, potentere Interessenten würden plötzlich um die Dienste Kahrabas mitbieten.

Enppi soll jedenfalls einen offiziellen Fax vom FC Luzern erhalten haben mit dem Einverständnis für den Übertritt, wie «transfermarkt.ch» erfahren hat.

Mit dem U-20-Nationalteam gewann Kahraba in diesem Jahr die Jugend-Afrikameisterschaft und erzielte drei Tore, kürzlich an der U-20-WM in der Türkei schoss er einen Treffer. Schalke 04 soll heuer ebenfalls Interesse an ihm gezeigt haben. Sein richtiger Name ist Abdel-Moneim. Kahraba ist ein Künstlername und bedeutet Elektrizität. Er wäre der dritte Ägypter in der Super League nach Salah und Elneny (beide FC Basel).