FUSSBALL: Pfosten verhindert ersten FCL-Heimsieg

Der FC Luzern muss weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis in der heimischen Swissporarena warten. Gegen den FC Thun reichte es nur zu einem 0:0. Die beste Chance vergab Lezcano per Freistoss.

Drucken
Teilen
Die Luzerner haben viel Pech beim Pfostenfreistoss von Dario Lezcano. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)

Die Luzerner haben viel Pech beim Pfostenfreistoss von Dario Lezcano. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)

Ladiesnight war angesagt in der Swissporarena. Unter den 11'059 Zuschauern waren dann auch mehr als 2'000 Frauen anwesend. Mit der gebotenen Leistung hat das Team von Markus Babbel die Herzen der Ladies wohl kaum erobert. Die Luzerner waren zwar bemüht, aber letztlich offensiv zu harmlos.

Penalty nicht gegeben

In einer ereignisarmen Partie kamen erstmals nach etwas mehr als einer halben Stunde Emotionen ins Spiel. Rabello wurde im Strafraum zurückgerissen, und das Publikum forderte lautstark Penalty. Die Pfeiffe von Schiedsrichter Amhof blieb allerdings zum entsetzen der FCL-Fans stumm. Nur kurz darauf kamen die Luzerner zu einem Freistoss nahe der Strafraumgrenze. Lezcano hämmerte das Leder an den rechten Pfosten.

Marco Schneuwly steht gegen Thun nicht in der Startformation. (Bild: Philipp Schmidli)
17 Bilder
Luzerns Dario Lezcano im Zweikampf gegen Thuns Torwart Guillaume Faivre. (Bild: Philipp Schmidli)
Jahmir Hyka kämpft gegen Ex-FCL Spieler Nelson Ferreira (links) und Thomas Reinmann um den Ball. (Bild: Philipp Schmidli)
Remo Freuler wird von Thun-Verteidiger Thomas Reinmann gefoult. (Bild: Philipp Schmidli)
Thun-Captain Dennis Hediger wirft sich in den Schuss von Thierry Doubai. (Bild: Philipp Schmidli)
Dario Lezcano trauert einer vergebenen Torchance nach. (Bild: Philipp Schmidli)
Sally Sarr schraubt sich hoch zum Kopfball. (Bild: Philipp Schmidli)
Marco Schneuwly bereitet sich auf seinen Einsatz vor. (Bild: Philipp Schmidli)
Bryan Rabello im Zweikampf mit Enrico Schirinzi. (Bild: Philipp Schmidli)
Jahmir Hyka und Stefan Glarner kämpfen um den Ball. (Bild: Philipp Schmidli)
Thun-Captain Dennis Hediger versucht Bryan Rabello vom Ball zu trennen. (Bild: Philipp Schmidli)
Das Tor von Marco Schneuwly wird wegen einer Abseitsposition aberkannt. (Bild: Philipp Schmidli)
Schiedsrichter Sascha Amhof gibt das Tor von Marco Schneuwly nicht. (Bild: Philipp Schmidli)
Dario Lezcano im harten Zweikampf mit Fulvio Sulmoni. (Bild: URS FLUEELER)
Oliver Bozanic wird von Christian Schneuwly bedrängt. (Bild: URS FLUEELER)
Enrico Schirinzi deckt den Ballgegen Oliver Bozanic ab. (Bild: URS FLUEELER)
Für Dario Lezcano gibt es kein Vorbeikommen an Nelson Ferreira. (Bild: URS FLUEELER)

Marco Schneuwly steht gegen Thun nicht in der Startformation. (Bild: Philipp Schmidli)

Schneuwly mit Abseitstor

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Luzerner spielbestimmend, konnten sich aber nur wenige Chancen erarbeiten. Die beste Gelegenheit ergab sich für Doubai nach einem Pass von Lezcano. Sein Schuss parierte Thun-Goalie Faivre gekonnt. Der eingewechselte Schneuwly schaffte es schliesslich, den Ball im Tor unterzubringen. Doch der FCL-Stürmer stand dabei im Offside. Somit blieb es beim 0.0.

FCL bleibt auf dem letzten Platz

Damit bleibt der FC Luzern auch beim siebten Heimspiel ohne Sieg. In der Tabelle liegt das Team von Markus Babbel nach wie vor auf dem letzten Platz. Nach der Länderspielpause geht es für die Luzerner weiter am 22. November mit dem Kellerduell auswärts gegen die Grasshoppers.

FC Luzern – FC Thun 0:0

Swissporarena, 11059 Fans. SR: Amhof

Luzern: Zibung; Sarr, Affolter, Aliti, Lustenberger; Rabello, Bozanic, Freuler, Hyka; Lezcano.

Thun: Faivre; Glarner, Reinmann, Sulmoni, Schirinzi; Ferreira, Schneuwly, Hediger, Wittwer; Sadik, Frontino.

Bemerkungen: Luzern ohne Rogulj (verletzt) und Jantscher (gesperrt). Thun ohne Schindelholz, Cassio, Zino (alle verletzt) und Gonzalez (gesperrt).

Gelb: 15. Sarr (Foul). 33. Schneuwly (Foul). 65. Bozanic (Foul). 67. Sulmoni (Foul).

Einwechslungen:
Luzern: Schneuwly (68. für Hyka), Winter (88. für Rabello).
 

Simon Wolanin / Luzernerzeitung.ch