FUSSBALL: Trennung von Talent Kevin Holz naht

Im letzten Sommer wurde Kevin Holz (19) beim FC Luzern mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Nun steht der Nachwuchsstürmer von Borussia Dortmund schon wieder vor dem Absprung.

Drucken
Teilen
Kevin Holz (mitte), hier nach dem Testspiel gegen Borussia Dortmund. (Bild: Philipp Schmidli)

Kevin Holz (mitte), hier nach dem Testspiel gegen Borussia Dortmund. (Bild: Philipp Schmidli)

Nicht einmal mehr ins Trainingslager nach Spanien durfte Kevin Holz, der am 20. Januar 20-jährig wird, mitreisen. Die Signale sind klar: Die Trennung mit Holz rückt mit Riesenschritten näher, nachdem das Dortmund-Talent in der Super-League-Vorrunde keine einzige Minute Einsatzzeit erhalten hat. Holz wurde in die U-21-Mannschaft des FC Luzern abgeschoben, dort, in der 1. Liga classic, erzielte er immerhin 5 Tore. «Ich weiss, was ich kann», sagt Holz und weist auch auf die diversen Treffer in den Saisonvorbereitungsspielen, die er für die 1. Mannschaft erzielte, hin. «Aber das letzte halbe Jahr war nicht zufrieden stellend für beide Seiten.» Mit «beiden Seiten» meint er sich und den Verein. Er sei nicht enttäuscht, dass er nicht mit ins Trainingslager durfte, «das wurde mir ja rechtzeitig mitgeteilt», sagt Holz.

Daniel Gygax, Lorenzo Bucchi und weiter beim Warten am Flughafen. (Bild: Martin Meienberger)
51 Bilder
FCL-Captain Michel Renggli und Torhüter Dave Zibung beim Einchecken. (Bild: Martin Meienberger)
Daniel Gygax und Daniel Frank am Flughafen. (Bild: Martin Meienberger)
Die ganze FCL-Truppe am Check-In-Schalter. (Bild: Martin Meienberger)
FCL-Präsident Ruedi Stäger im Flieger zurück nach Zürich. (Bild: Martin Meienberger)
Adrian Winter beim Spielen auf der Playstation. (Bild: Martin Meienberger)
Oliver Bozanic auf der Terrasse seines Hotelzimmers. (Bild: Martin Meienberger)
FCL-Staff und Medienschaffende auf der Tribüne. (Bild: Martin Meienberger)
Der letzte Trainingstag in Marbella: Daniel Gygax (vorne links) und Michel Renggli. (Bild: Martin Meienberger)
Konditionstrainer Christian Schmidt (links) im Gespräch mit dem verletzten François Affolter. (Bild: Martin Meienberger)
Am Nachmittag des letzten Tages ist Freistoss-Training angesagt, hier Assistenztrainer Thomas Wyss mit den «Metallmännern». (Bild: Martin Meienberger)
Torhüter Lorenzo Bucchi umarmt Jerome Thiesson, links, und Adrian Winter. (Bild: Martin Meienberg)
Tomislav Puljic, Jahmir Hyka, Adrian Winter, Claudio Lustenberger, Alain Wiss und Florian Stahel beim Laufen. (Bild: Martin Meienberg)
Während des Morgen-Trainings informiert Teamarzt Sascha Käsermann, rechts, die Medienvertreter über den Zustand des verletzten François Jacques Affolter. (Bild: Martin Meienberg)
Jahmir Hyka bezwingt Torhüter Lorenzo Bucchi. (Bild: Martin Meienberg)
Krafttraining im morgendlichen Training: Oliver Bozanic, Xavier Hochstrasser, Florian Stahel, Daniel Gygax. (vlnr) (Bild: Martin Meienberg)
Mit diesem Bus geht es jeweils vom Hotel zum Trainingsgelände und wieder zurück. (Bild: Martin Meienberger)
Präsident Rudolf Stäger (links) und Chefscout Remo Gaugler unterhalten sich während dem Testspiel auf der Tribüne. (Bild: Martin Meienberger)
18. Januar: Testspiel gegen Steaua Bukarest. Jerome Thiesson (rechts) kann Andrei Prepelita nicht an der Schussabgabe hindern. (Bild: Martin Meienberger)
18. Januar: Die Zuschauer auf der Tribüne in Marbella. Die Haupttribüne. (Bild: Martin Meienberger)
18.Januar: Sarr Sally (rechts) versucht an Iasmin Latovlevici vorbei zu kommen. (Bild: Martin Meienberger)
18. Januar: Dario Lezcano Farina (rechts) gegen Mihai Pintilii. (Bild: Martin Meienberger)
18. Januar: Francois Affolter sitzt verletzt am Boden und wird vom Medical Team untersucht. (Bild: Martin Meienberger)
17. Januar: Die Mannschaft beim Troschuss-Training. Yassin Mikari (Mitte) beim Schuss aufs Tor. (Bild: Martin Meienberg)
Trainingsübung unter der Aufsicht von Konditionstrainer Christian Schmidt (links). Auch auf dem Bild: Oliver Bozanic (2. von links), Ferid Matri (3. von links) und Yassin Makari (rechts). (Bild: Martin Meienberg)
Trainer Carlos Bernegger spricht zu seiner Mannschaft. (Bild: Martin Meienberg)
Jahmir Hyka (rechts) versucht Adrian Winter am Schuss zu hindern. (Bild: Martin Meienberg)
Impressionen aus Marbella: Am Rande der Altstadt. (Bild: Martin Meienberger)
Der FCL genoss einen freien Tag. Impressionen aus Marbella: Sicht auf eine Aussichtsplattform am Mittelmeer. (Bild: Martin Meienberger)
Xavier Hochstrasser (links) vom FC Luzern kämpft gegen Mariusz Stepinski vom FC Nürnberg um den Ball. (Bild: Martin Meienberger)
Prominenter Gast beim Testspiel: GC-Trainer Michael Skibbe. (Bild: Martin Meienberger)
Trainer Carlos Bernegger ist mit der Entscheidung des Schiedsrichter-Assistenten nicht einverstanden. Es wird auf Spanisch ausdiskutiert. (Bild: Martin Meienberger)
Der Luzerner Alain Wiss (hinten) foult Emanuel Pogatetz vom 1. FC Nürnberg, da er ihm beim Zweikampf auf den Knöchel steht. (Bild: Martin Meienberger)
Tomislav Pulijc (links) vom FC Luzern grätscht den Nürnberger Markus Feulner um. (Bild: Martin Meienberger)
Dario Lezcano (Mitte) schiesst den FC Luzern in Führung. (Bild: Martin Meienberger)
Der Nürnberger Torhüter Patrick Radovsky ist beim Schuss von Lezcano zum 1:0 machtlos. (Bild: Martin Meienberger)
Die Mannschaft verlässt das Gran Hotel Guadalpin in Banus / Marbella. (Bild: Martin Meienberger)
Treffen dreier Super League Trainer (vlnr): Michael Skibbe (GC), Carlos Bernegger (FCL) und Murat Yakin (FCB). (Bild: Martin Meienberger)
Krafttraining: Mahmoud Kahraba an den Hanteln. (Bild: Martin Meienberger)
Kondi-Trainer Christian Schmidt erklärt der Mannschaft den Ablauf. (Bild: Martin Meienberger)
Torhüter Gabriel Wüthrich an einem Fitnessgerät. (Bild: Martin Meienberger)
Im Kraftkeller: Francois Affolter trainiert unter der Aufsicht von Konditionstrainer Christian Schmidt. (Bild: Martin Meienberger)
Morgentraining am zweiten Tag in Marbella: Sarr Sally, Alain Wiss, Tomislav Puljic und Dimitar Rangelov (von links) beim Lauf für den Laktattest. (Bild: Martin Meienberger)
Der Medical Staff und Konditionstrainer Christian Schmidt (am Boden kniend nehmen Haxhi Neziraj Blut für den Laktattest. (Bild: Martin Meienberger)
Kulisse des Stadions von UD San Pedro, in welchem der FCL im Trainingslager trainiert. (Bild: Martin Meienberger)
Die erste Trainingseinheit am Tag 1: Cheftrainer Carlos Bernegger feuert Hekuran Kryeziu an. (Bild: Martin Meienberger)
Die Spieler Oliver Bozanic, Dario Lezcano und Michel Renggli (von links) auf dem Flug von Zürich nach Malaga. (Bild: Martin Meienberger)
Torhüter Gabriel Wüthrich (links) und Xavier Hochstrasser geniessen den Flug. (Bild: Martin Meienberger)
Jérôme Thiesson wartet auf dem Flughafen von Malaga auf sein Gepäck. (Bild: Martin Meienberger)
Alain Wiss lädt sein Gepäck auf der Allmend in den Mannschaftscar. (Bild: Martin Meienberger)
Frühmorgens bringt der FCL-Mannschaftscar die Spieler an den Flughafen Zürich. (Bild: Martin Meienberger)

Daniel Gygax, Lorenzo Bucchi und weiter beim Warten am Flughafen. (Bild: Martin Meienberger)

FCL-Profis müssen hart schuften

Am zweiten Tag des Trainingscamps im spanischen Marbella wurden die FCL-Spieler vormittags zum harten Lauftraining gebeten. Nachmittags stand bei 17 Grad und Sonnenschein Ballarbeit auf dem Programm. Am Mittwochvormittag gehts in den Kraftraum, am Nachmittag wieder auf den Rasen.

Frei beobachtet den FCB

FCL-Sportchef Alex Frei beobachtete am Dienstagnachmittag ein Testspiel von Super-League-Leader FC Basel, der unweit des FCL sein Trainingslager bestreitet. «Heimlich», wie Frei, der morgen Donnerstag wieder in die Schweiz zurückreist, betonte. Die Basler verloren das Testspiel gegen den Bundesligisten Eintracht Braunschweig 0:1.

Sacirovic zum FC Wohlen

Der FC Wohlen hat Nedim Sacirovic vom FC Luzern ausgeliehen, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet. Wohlen will mit aller Kraft den Abstieg aus der Challenge League verhindern. In zehn Spielen für das U20-Team des FCL erzielte Sacirovic ein Tor.