FUSSBALL: Ungewisse Zukunft von Michael Frey

Für den FC Luzern ist Michael Frey (21) ein Schlüsselspieler. Der Verein tut alles, damit der Berner am Montag zum Trainingsstart in der Swissporarena ist.

Drucken
Teilen

Daniel Wyrsch

FCL-Sportkoordinator Remo Gaugler sagt zum Plan, Michael Frey (21) in der neuen Saison weiterhin vom OSC Lille auszuleihen: «Die Sache ist in Bearbeitung. Wir wollen Michi am nächsten Montag zum Trainingsauftakt in Luzern haben.» Doch der französische Ligue-1-Klub stellt sich bislang quer. Es gibt ein Feilschen um die Dotierung des Leihvertrags. Stürmer Frey hat bei Lille noch einen Zweijahreskontrakt bis Mitte 2018.

Die Nordfranzosen überwiesen im September 2014 für Frey über 3 Millionen Franken an die Young Boys. Doch nach einem Knöchelbruch Anfang 2015 und einer fast einjährigen Wettkampfpause in Lille war für den Münsinger die Spielpraxis beim FC Luzern im letzten Frühling Gold wert. In 16 Ligaspielen schoss er vier Tore und gab vier Assists. Nicht zuletzt wegen seiner unermüdlichen Lauf- und Kampfbereitschaft ist der 1,88 Meter grosse Stürmer einer der wertvollsten Spieler in der Mannschaft von Trainer Markus Babbel gewesen.

Frei möchte in Luzern bleiben

Frey hat den Verantwortlichen deutlich signalisiert, dass er weiterhin in Luzern bleiben will. Nur ist er auf das Einlenken seines Besitzerklubs angewiesen. «Am Schluss entscheidet Lille», sagte er schon im Mai, als er gefragt wurde, ob er beim FCL bleiben möchte.

Gaugler gibt sich trotz des Taktierens der Lille-Verantwortlichen optimistisch, dass Frey weiterhin ausgeliehen werden kann. «Ich bin guter Dinge, dass der Deal klappen wird.» Der FCL-Sport­koordinator ist der gleichen Meinung wie Babbel: «Als Karriereschritt ist es für Michael Frey extrem wichtig, wenn er eine ganze Saison bei uns anhängen kann.» Bekanntlich könnte der Berner mit Luzern europäisch spielen – der Schweizer Meisterschaftsdritte kommt in der Europa-League-Qualifikation ab der 3. Runde (28. Juli/4. August) zum Einsatz und müsste dazu das Playoff überstehen, um in die Gruppenphase einzuziehen.

Da in Frankreich die neue Spielzeit erst einen Monat nach der Schweiz (Super-League-Start am 23./24. Juli) anfängt, steht Lille zeitlich überhaupt nicht unter Druck. Es ist damit zu rechnen, dass das Feilschen um Frey einige Tage und vielleicht sogar Wochen weitergeht. Ob er beim FCL-Vorbereitungsstart am nächsten Montag um 10 Uhr auf dem Trainingsplatz steht oder nicht, ist gegenwärtig offen.

Kommt Cedric Itten aus Basel?

Dafür laufen schon seit der Schlussphase der letzten Saison konkrete Gespräche zwischen dem FCL und dem Meister FC Basel für eine Ausleihe oder definitive Übernahme von Cedric Itten. Der 19-jährige Stürmer hat beim FCB 11 Ligapartien (1 Tor, 2 Assists) bestritten und ist einmal in der Europa League eingesetzt worden. Gaugler will sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu Itten äussern.

Sliskovic leihweise zu Winterthur

Für eine Übernahme von Itten spricht, dass der FCL seinen 21-jährigen Stürmer Luka Sliskovic dem Challenge-League-Klub FC Winterthur ausleiht. Sliskovic, der schon in der Rückrunde der letzten Saison einen Abstecher zum inzwischen konkursiten FC Biel gemacht hatte, trainiert bereits mit Winterthur. Weiterhin beim Challenge-League-Verein FC Wohlen spielt in der neuen Saison Aussenverteidiger Olivier Kleiner (20). Seine Ausleihe verlängerte der FCL mit den Freiämtern.

Yannick Schmid spielt bei Wohlen

Neu wird auch Innenverteidiger-Talent Yannick Schmid (21) an Wohlen ausgeliehen. Der Krienser hat beim FCL im Mai auswärts gegen Vaduz (2:1-Sieg) über 90 Minuten debütiert und ist zu zwei weiteren Teileinsätzen in der Super League gekommen. Für seine Weiterentwicklung dürfte der Schritt eine Liga tiefer nun aber genau richtig sein.

Programm bis zum Saisonstart

Trainingsstart: Montag, 20. Juni, 10.00.

Testspiele:

Samstag, 25. Juni, 18.00 in Altbüron: FCL - Winterthur.

Samstag, 2. Juli, 18.00 (Ort offen): FCL - Lustenau.

Samstag, 9. Juli, 18.00 in Horw: FCL - Servette.

Mittwoch, 13. Juli, 18.30 (Ort und Gegner offen).

Samstag, 16. Juli, 18.30 in Luzern: FCL - Schalke.

Dienstag, 19. Juli: FCL - Schaffhausen (Zeit/Ort offen).

Samstag/Sonntag 23./24. Juli: Saisonstart.

Transfers

Zuzüge: Noch keine.

Abgänge: Yannick Schmid (leihweise zu Wohlen). Lorenzo Bucchi (Aarau). Luka Sliskovic (leihweise zu Winterthur). Samed Yesil (zurück zu Liverpool). Nico Brandenburger (zurück zu Gladbach). Clemens Fandrich (Aue).