Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Abstiegskampf: GC braucht nun ein Wunder

Die Grasshoppers sind immer akuter vom Abstieg bedroht. Das Kellerduell zwischen Neuchâtel Xamax und GC endete 1:1. Der Schweizer Rekordmeister ist nun mehr denn je auf ein Wunder angewiesen.

Lange konnten die Grasshoppers hoffen. Auf den ersten Sieg seit 153 Tagen. Und darauf, dass sie den Abstiegskampf mit einem Auswärtssieg bei Xamax neu befeuern. Die Mannschaft von Uli Forte führte dank einem frühen Tor von Julien Ngoy und lag damit in der virtuellen Rangliste nur noch sechs Punkte hinter dem Barrageplatz. Sie verteidigte das 1:0 über weite Strecken gut und schnupperte einige Male am 2:0. Doch wie so oft in dieser Saison behielt die Partie kein gutes Ende vor für die Grasshoppers. Raphaël Nuzzolo glich für Xamax mit Anbruch der Schlussviertelstunde aus. Weitere Tore fielen nicht. Einige Male bot sich den Neuenburgern die Chance dazu, weil der Gegner den Sieg mehr brauchte und Räume für Kontern öffnete.

Nach dem Remis präsentiert sich die Situation für die Grasshoppers fast schon ausweglos. Neun Punkte müsste der seit dem 25. November sieglose Rekordmeister in den letzten fünf Spielen auf die formstarken Neuenburger gutmachen. Auch deshalb haderten einige Zürcher mit den engen Schiedsrichter-Entscheiden. Beim Ausgleich startete Nuzzolo aus abseitsverdächtiger Position, auf der anderen Seite wurden zwei Treffer von Marco Djuricin wegen Abseitsstellungen nicht anerkannt. Beim ersten nach einer halben Stunde war der Fall klar, beim zweiten war es knapp. (sda)


Neuchâtel Xamax – Grasshoppers 1:1 (0:1)

7137 Zuschauer. – SR Jaccottet. Tore: 8. Ngoy (Bajrami) 0:1. 75. Nuzzolo (Ramizi) 1:1.
Neuchâtel Xamax: Walthert; Sejmenovic (73. Tréand), Oss, Djuric; Gomes, Pickel (64. Ramizi), Serey Die, Janick Kamber; Doudin; Pululu (83. Di Nardo), Nuzzolo.
Grasshoppers: Lindner; Pusic, Cvetkovic, Zesiger, Asllani; Taipi (66. Basic), Diani (85. Pinga); Ravet, Bajrami, Ngoy (81. Tarashaj); Djuricin.
Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Ademi (gesperrt), Huyghebaert und Le Pogam (beide verletzt). Grasshoppers ohne Nathan, Sigurjonsson, Caiuby, Robin Kamber, Gjorgjev, und Arigoni (alle verletzt). Verwarnungen: 49. Zesiger (Foul). 69. Asllani (Spielverzögerung). 73. Djuricin (Unsportlichkeit). 92. Di Nardo (Foul).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.