GRASSHOPPERS - LUZERN 0:0: Wieder zu Null: Zibung hält hinten weiter dicht

Keine Emotionen und kein Becherwurf: Die Grasshoppers und der FC Luzern trennen sich unentschieden. Nur die Torhüter «feierten» – den Tag der geschlossenen Tore, für Zibung zum zweiten Mal in dieser Saison.

Drucken
Teilen
GCs Paolo Menezes blockt den Ball vor Luzerns Hakan Yakin. (Bild EQ)

GCs Paolo Menezes blockt den Ball vor Luzerns Hakan Yakin. (Bild EQ)

Die Grasshoppers verteilten grosszügig Geschenke – vor dem Spiel: Rund 5000 Zuschauer genossen Gratis-Eintritt im Rahmen eines Fussball-Camps. Zu Feiern gab es nichts, denn während 93 Minuten wurden keine Geschenke mehr verteilt.

Die amüsanteste Szene (44.) war ein Spielerknäuel von acht Fussballern, die sich innerhalb von fünf Sekunden am Boden räkelten und der Schiedsrichter doch tatsächlich bei jedem (Mehr-) Kampf Vorteil gewähren liess.

Paivas Kopfball an den Pfosten
Luzern – passiv in der ersten Halbzeit, steigerte sich in der zweiten Halbzeit stetig. Und wäre Paivas Kopfball aus einem Meter in der 66. Minute nach einem Yakin-Eckball nicht an den Pfosten gegangen, sondern ins Tor, Luzern hätte sogar mit drei Punkten nach Hause fahren können. Zibung und sein Pendant Sommer hatten wenig zu tun, zu oft scheiterten die Stürmer nicht an den Torhütern, sondern an der eigenen Unfähigkeit, aufs Tor zu schiessen, ehe denn sie nicht aus dem Offside zurückgewunken wurden. GCs Zarate (73.) vergab kläglich alleine vor Zibung. Yakins Freistoss (93.) und Sommers Parade war der Schlusspunkt in einer armseligen Partie, in der Zibung zum zweiten Mal hintereinander kein Tor kassieren musste.

René Meier / Zisch

Einen ausführlichen Matchbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.

Grasshoppers - Luzern 0:0.

Letzigrund. - 10 100 Zuschauer. - SR Wermelinger.

Grasshoppers: Sommer; Menezes, Vallori, Smiljanic, Ruiz; Salatic, Schultz; Calla (89. Hajrovic), Ben Khalifa (84. Cabanas), Lulic; Zarate (86. Afonso).

Luzern: Zibung; Zverotic, Wiss, Diarra, Lustenberger; Renggli, Kukeli; Ianu (93. Etter), Yakin, Chiumiento (84. Sorgic); Paiva (77. Siegrist).

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Rennella (verletzt), Voser, Rogerio und Basha (alle nicht im Aufgebot). Luzern ohne Veskovac (gesperrt), Ferreira, Frimpong, Seoane und Tchouga (alle verletzt). 58. Kopfball Paiva an einen Aussenpfosten. - Verwarnungen: 8. Ruiz (Foul). 30. Kukeli (Foul). 88. Siegrist (Foul). 94. Salatic (Foul).