Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GRENCHEN - LUZERN 0:3: Das Spiel im Zeitraffer

Mit minimalem Aufwand setzt sich der FC Luzern gegen Grenchen durch. Tore: 13. Seoane 0:1 54. Ravasi 0:2 90. Ravasi 0:3
Gerardo Seoane (r.) freut sich über das 1:0. Kellerhans (l.) und Stauffer bleiben nur das Nachsehen. (Bild Keystone)

Gerardo Seoane (r.) freut sich über das 1:0. Kellerhans (l.) und Stauffer bleiben nur das Nachsehen. (Bild Keystone)

92' - Schiedsrichter Studer lässt den Schlusspfiff ertönen.

90' - 0:3 Luzern: Ravasi trägt sich ein zweites Mal in der Torschützenliste ein. Von Schirinzi angespielt, muss er den Ball nur noch an Molina vorbei schieben.

83' - Chance für Luzern: Paquito spielt sich mit Hilfe von Ravasi in den gegnerischen Strafraum, scheitert dort aber an Molina.

80' - Chance für Grenchen: Nach einem weiten Einwurf in den Luzerner Strafraum lenkt Hofstettler den Ball auf das Luzerner Tor und zwingt König zu einer Parade.

75' - Wechsel bei beiden Mannschaften: Bei Luzern kommt Wiss für Zverotic. Bei Grenchen verlässt Crnogorac den Platz und wird durch Hofstettler ersetzt.

71' - Chance für Grenchen: Doua setzt sich im Luzerner Strafraum durch und kommt zum Schuss. Der Ball fliegt aber direkt in Königs Arme.

65' - Erster Wechsel beim FC Luzern: Morinini nimmt den noch nicht ganz fitten Chiumiento raus und ersetzt ihn durch Ferreira.

64' - Chance für Grenchen: Für einmal lässt die Luzerner Verteidigung seinen Gegnern Platz. Wiedmann nützt das und schiesst von der Strafraumgrenze knapp am Tor vorbei.

61' - Zweiter Wechsel beim FC Grenchen: Für Wiedmann kommt Dujmovic.

60' - Der Stadionsprecher gibt die Zuschauerzahl bekannt: 1800 Zuschauer verfolgen das Spiel im Stadion Brühl.

53' - 0:2 Luzern: Ravasi läuft alleine gegen Grenchen-Keeper Molina. Dieser verlässt den Strafraum und läuft dem Luzerner Stürmer entgegen. Ravasi lässt den Torwart mit einem lässigen Heber hinter sich und schiebt zum 0:2 ein.

46' - Der zweite Durchgang beginnt. Luzern spielt unverändert. Bei Grenchen kommt Lerch für Cubi.

45' - Pause in Grenchen: In einer langweiligen ersten Hälfte zeigt der FC Luzern den Klassenunterschied zwar klar auf, findet aber kaum den Weg durch die Grenchner Verteidigung. Grenchen ist trotz des knappen Resultats weit von einer Cup-Sensation entfernt. Sie haben in der ersten Hälfte keinen Schuss auf Königs Tor gebracht.

45' - Chance für Luzern: Schirinzi passt in den Strafraum auf Ravasi. Dessen Schuss kann aber im letzten Moment von Aka'a abgeblockt werden.

41' - Erste Verwarnung: Lambert holt Grenchens Cubi unsanft von den Beinen. Schiedsrichter Studer gibt ihm dafür Gelb.

36' - Chance für Luzern: Tchouga verpasst Paquitos Flanke. Chiumiento übernimmt und schiesst den Ball knapp am Grenchner Goal vorbei.

33' - Eckball Luzern: Chiumiento bringt den Ball zu Ravasi, der knapp am linken Pfosten vorbei köpfelt.

31' - Erste Chance für Grenchen: Abayateye flankt von links in den Luzerner Strafraum. Zibung-Ersatz König kommt dem zum Kopfball bereitstehenden Crnogorac knapp zuvor.

27' - Traumpass von Seoane: Der Mittelfeldspieler findet die Lücke in der Grenchner Abwehr und spielt präzise auf Ravasi in den Strafraum, dessen Heber das Tor knapp verfehlt.

24' - Der FC Luzern kontrolliert das Spiel, weiss aber nicht recht, was er mit seinen Vorteilen anfangen soll.

13' - 0:1 Luzern: Chiumiento setzt im Mittelfeld zum Sololauf an und lässt drei Gegenspieler hinter sich. Er spielt auf Paquito, der den Ball in die Strafraummitte bringt, von wo aus Seoane den Ball mit einem satten Schuss in die linke untere Torecke unterbringt.

06' - Freistoss Chiumiento: Sein Schuss streift die Grenchner Mauer, kommt aber nicht an Torhüter Molina vorbei.

04' - Erste Chance für Luzern: Der für Frimpong eingesetzte Ravasi schiesst aus 16 Metern am linken Pfosten vorbei. Der FC Luzern verfügt bis jetzt über mehr Spielanteile.

00' - Schiedsrichter Studer pfeifft das Spiel an.

Die Startaufstellung:

Luzern: König; Schirinzi, Diarra, Veskovac, Lambert; Zverotic , Seoane, Chiumiento, Paquito; Ravasi; Tchouga.

Grenchen: Molina; Marinjes, Stauffer, Aka'a, Crnogorac; Doua, Wiedmann, Kellerhals, Kocher; Abayateye, Cubi.

Bemerkungen: Luzern ohne Renggli, Lustenberger, Kukeli (alle verletzt)

Live aus Grenchen: Martin Erdmann / Zisch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.