HALLENMASTERS WINTERTHUR: Luzern beendet das Hallenmasters auf Platz 4

Der FC Luzern verliert das Spiel um den dritten Rang gegen den FC St.Gallen mit 8:5 und beendet das Turnier auf dem 4. Platz.

Drucken
Teilen
Prishtinas Maliqi Behar (links) gegen Luzerns Claudio Lustenberger am Hallenmasters Winterthur. (Bild EQ Images)

Prishtinas Maliqi Behar (links) gegen Luzerns Claudio Lustenberger am Hallenmasters Winterthur. (Bild EQ Images)

Mit einer dürftigen Leistung beendet der FC Luzern das Winterthurer Hallenmasters auf dem vierten Platz. Luzern konnte den Klassenunterschied gegenüber den Challenge-Ligisten und dem ausländischen Gast aus dem Kosovo nie aufzeigen.

Doch in Anbetracht, dass Trainer Fringer das jüngste Team des Turniers aufbot, geht das Gezeigte in Ordnung. Besonders Janko Pacar machte mit seinen offensiven Interventionen auf sich aufmerksam.

Neuzugang Scarione zeigte seine Schussstärke, schien sich aber auf dem kleinen Hallenplatz nicht richtig entfalten zu können.

Das Schlussklassement:
1. FC Prishtina
2. FC Aarau
3. FC St.Gallen
4. FC Luzern
5. FC Winterthur
6. FC Thun

Profimasters in Winterthur

Tabelle Gruppe A            
1. FC Prishtina 2 3 8:8
2. FC Luzern   2 3 6:6
3. FC Thun      2 3 6:6
Luzern ist wegen dem 3:1 Sieg in der Direktbegegnung gegen Thun im Halbfinal.

Tabelle Gruppe B
1. FC Aarau        2 6 8:5
2. FC St. Gallen  2 3 4:4
3. FC Winterthur 2 0 4:6

Gruppenspiele                 
FC Prishtina - FC Thun 3:5  
FC St. Gallen - FC Winterthur 2:1
FC Prishtina - FC Luzern 5:3
FC Aarau - FC St. Gallen 3:2
FC Luzern - FC Thun 3:1
FC Winterthur - FC Aarau 3:5

Halbfinalspiele                
FC Prishtina - FC St. Gallen 4:3
FC Aarau - FC Luzern 4:2

Finalspiele                
Spiel um Platz 5: FC Thun - FC Winterthur 3:7
Amateurenfinal: FC Seuzach - FC Effretikon 5:0
Spiel um Platz 3: FC St.Gallen - FC Luzern 8:5
Final: Prishtina - FC Aarau 6:0

Die Spiele des FC Luzern:

Spiel um Platz 3:
FC Luzern - FC St. Gallen 5:8

12' - Das Spiel ist fertig.

12' - Den Schlusspunkt setzt Sorgic mit seinem Tor zum 8:5 Endresultat.

12' - Marco Hämmerli erhöht auf 8:4.

10' - St.Gallen schiesst das 7:4.

09' - Luzern verkürzt auf 4:6. Durch einen Fehlpass vom weit aus dem Tor gekommenen St.Galler-Keeper Bolli kann Paiva in das leere Tor einschieben.

08' - Durch schönes Kombinationsspiel kommen die St.Galler vor das Luzerner Tor. Fernando schliesst mit einem Schuss aus kurzer Distanz ab.

07' - Ciccone und Costanzo spielen zusammen die Luzerner Abwehr aus. Ciccone vollendet zum 5:3.

03' - Zibung schnappt sich den Ball, läuft über das ganze Feld und verwandelt zum 4:3.

01' - Schwegler hat die erste Chance in der zweiten Halbzeit. Sein schuss aus 16 Metern ist aber zu wenig stark um St.Galler-Keeper Bolli zu überlisten.

Die erste Halbzeit ist beendet.

12' - 4:2 für St. Gallen. Zellweger vollendet einen perfekten Konter zum vierten Tor für seine Mannschaft.

11' - Zibung probiert es aus der Distanz. Aus 20 Metern flattert der Ball am Tor vorbei.

09' - Paiva stochert den Ball über die Linie zum 3:2-Anschlusstreffer.

06' - Traumtor vom Pacar: Schwegler flankt auf die rechte Seite auf den jungen Luzerner Angreifer. Dieser knallt den Ball volley in die linke, obere Torecke zum 3:1.

04' - Ciccone schiesst das 3:0 für St. Gallen. Eine einfach Sache gegen die wacklige Luzerner Abwehr.

03' - St.Gallen erhöht auf 2:0. Moreno Costanzo trifft aus spitzem Winkel.

01' - Frühe Führung für St.Gallen. Nach einem Ballverlust von Pacar im Mittelfeld können Caceres und Ciccone alleine auf das Tor von Zibung laufen. Caceres passt quer auf Ciccone, der ohne Probleme verwandelt.

00' - Das Spiel läuft. Sascha Amhof leitet die Partie.

FC Luzern - FC Aarau 2:4

12' - Das Spiel ist fertig.

12' - Die letzten Sekunden laufen. Luzern wird den Ausgleich wohl nicht mehr schaffen.

08' - 4:2 für Aarau. Nach einem Einwurf knallt Rapisarda den Ball präzise in die linke Ecke.

07' - Paiva verkürzt auf 3:2. Sein Schuss von der Strafraumgrenze aus wird noch von Ianu abgelenkt. Schwer haltbar für Benito.

06' - Scarione vergiebt alleine vor Benito fahrlässig.

04' - Fellmann zwingt Benito zu einer Parade. Luzern wird stärker.

03' - Munsy verpasst das Tor nur knapp.

02' - Mit einer grossartigen Parade bewahrt Zibung sein Team von einem höheren Rückstand.

01' - Lustenberger tritt den Anstoss zu den zweiten zwölf Minuten.

Die erste Halbzeit ist durch. Die Aarauer Führung ist verdient.

09' - Scarione trifft zum 3:1. Aus dem Nichts knallt er den Ball in die linke Torecke. Benito ist chancenlos.

07' - Bengondo trifft zum 3:0 für Aarau. Nachdem Pejcic nur die Bande trifft verwertet Bengondo in die tiefe, rechte Ecke.

05' - Pacar tut es Scarione gleich und trifft nur den linken Pfosten.

04' - Aarau erhöht auf 2:0. Guerrero trifft in die linke Ecke.

03' - Chance fü Luzern: Scarione haut den Ball aus 15 Metern an den linken Pfosten.

02' - Der FC Aarau geht in Führung. Ianu lobt den Ball von der Strafraumgrenze aus über Zibung zur frühen Führung.

00' - Schiedsrichter Amhof pfeift das Spiel an.

FC Luzern - FC Thun 3:1

12' - Praktisch mit der Sirene kommt Scarione zu seinem ersten Tor für Luzern. aus 13 Metern schiesst er von links in die näherliegende Ecke zum 3:1-Endresultat.

09' - Schon wieder verliert Zibung den Ball an der Mittellinie. Doch diesmal hat er glück. Der Ball springt an die Decke, das Spiel wird unterbrochen.

06' - Riesenchance für Luzern: Munsy stürmt über links in den Strafraum und passt in die Mitte. Paiva verpasst. Der hinter ihm wartende Schwegler setzt den Ball an die Unterlatte. Den hätte er verwandeln müssen.

03' - Luzern erhöht auf 2:1. Lambert setzt sich auf der rechten Seite durch und schiesst von der Strafraumgrenze aus in die tiefe, linke Ecke zur erstmaligen Führung.

03' - Thuns Rama verletzt sich am Bein um muss rausgetragen werden.Für ihn scheint das Turnier als beendet.

02' - Rama prüft Zibung mit einem Weitschuss. Zibung wehrt mit den Fäusten ab. Thun startet wesentlich besser in die zweite Hälfte.

01' - Die zweiten zwölf Minuten beginnen.

Die erste Halbzeit ist um.

11' - Luzern gleicht aus. Schwegler spielt einen Freistoss zurück auf Paiva. Dieser nimmt Mass und schiesst den Ball präziese via linken Innenpfosten ins Tor.

10' - Luzern spielt ideenlos. Unispiriert schieben die Mannschaft den Ball hin und her ohne Thun dabei unter Druck zu setzen.

08' - Chance für Luzern: Pacar knallt den Ball aus spitzem Winkel knapp neben den Pfosten an die Bande. Den Abpraller mag Lustenberger nicht verwehrten. Ein Thuner Verteidiger klärt per Kopf.

06' - 1:0 für Thun. Zibung verliert den Ball an der Mittellinie an Kukuruzovic, der alleine auf das leere Tor laufen kann und locker einschiebt.

04' - Zibung im Glück: Ein Heber vom Thuns Blumer überrascht den weit aussen stehenden FCL-Keeper. Der Ball prallt knapp neben dem rechten Pfosten gegen die Bande.

00' - Schiedsrichter Rogalla pfeift die Partie an. Scarione kommt gleich am ersten Wochenende nach seinem Transfer zu Luzern zum Einsatz gegen seinen früheren Arbeitsgeber FC Thun.

FC Prishtina - FC Luzern 5:3

12' - Das Spiel ist fertig.

11' - Prishtina schiesst das 5:3. Durch einen Konter kommt Llumnica zu seinem zweiten Tor. Das dürfte die Entscheidung sein.

10' - Luzern setzt zur Schlussoffensive an. Bisher ohne Erfolg.

09' - Lambert mit der Ausgleichsmöglichkeit: Auf Zuspiel von Zibung zieht er an zwei Gegnern vorbei und knallt den Ball aufs Tor. Prishtina-Keeper Statovic beweist sich als sicherer Rückhalt.

08' - Prishtinas Llumnica knallt den Ball an die Luzerner Latte. Luzern hat jetzt klar an Leistung abgegeben.

06' - Prishtina geht erstmals in Führung. Maliqi erwischt Zibung in der kurzen Ecke.

05' - Zibung wagt sich oft weit aus seinem Kasten. Mit einem Weitschuss von Ahmeti wird er dafür beinahe bestraft. Mit den Fingerspitzen lenkt er den Ball in letzter Sekunde über das Tor.

03' - Mit einer spektakulären Parade rettet Zibung sein Team vom Rückstand. Prishtina dominiert die zweite Hälfte bis jetzt.

01' - Munsy macht den Anstoss zu den zweiten 12 Minuten. Zibung probiert es darauf gleich mit einem Weitschuss von seiner Platzhälfte aus. Der Ball fliegt aber deutlich über das Tor.

Die erste Halbzeit ist vorbei.

12' - Erneuter Ausgleich. Ahmeti zieht von der Strafraumgrenze ab und trifft knapp am linken Innenpfosten vorbei ins Netz.

10' - Luzern geht wieder in Führung. Paiva kommt zu seinem zweiten Treffer. Aus kurzer Distanz trifft er in die rechte, hohe Ecke. Das Spiel ist nun augeglichen.

09' - Prishtina gleicht aus. Mit einem satten Weitschuss von Llumnica gleicht Toverlanis Mannschaft aus.

08' - Prishtina gelingt der Anschlusstreffer. Beqiri verwertet einen Abpraller in die tiefe, rechte Ecke. Keine Chance für den am Boden liegenden Zibung.

06' - Freistoss Luzern: Fellmann spielt auf Munsy, der es mit einem Absatztrick versucht. Dieser gelingt ihm aber zu ungenau. Kein Problem für Torhüter Statovic.

05' - Konter über Schwegler: Er kann nur noch durch ein Foul von Torwart Statovic gestoppt werden. Luzern dominiert.

03' - 2:0 für Luzern. Paiva kommt aufs Feld und knallt den Ball gleich aus spitzem Winkel in die kurze Ecke.

02' - Der FC Luzern geht durch Pacar in Führung. Scarione spielt einen Querpass und der Junge FCL-Stürmer braucht nur noch einzuschieben.

01' - Schiedsrichter Rogalla pfeift das Spiel an.

Beim FC Luzern stehen folgende Spieler im Aufgebot:
Zibung, Schwegler Lustenberger, Lambert, Veskovac, Imholz, Kaufmann, Büchli, Fellman, Scarione, Pacar, Sorgic, Munsy, Paiva.

Live aus Winterthur: Martin Erdmann / Zisch