HALLENTURNIER: FC Luzern holt den Pokal am Hallenturnier

Gegen Thun, Winterthur und Prishtina gewonnen und gegen St. Gallen unentschieden gespielt: Der FC Luzern holte den Titel und zeigte der Konkurrenz, dass er auch in der Halle auf engstem Raum überzeugen kann.

Drucken
Teilen
Geschafft! Der FC Luzern holt den Pokal am Winterthurer Hallenturnier. (Bild René Meier/Zisch)

Geschafft! Der FC Luzern holt den Pokal am Winterthurer Hallenturnier. (Bild René Meier/Zisch)

Es war ein mässiger Auftakt von Luzern in das Turnier gegen die spielstarken St. Galler. Zweimal mussten die Luzerner einem Rückstand nachrennen. Kukeli und Sorgic retteten ein 2:2 in die Kabine. 

Viele verschiedene Torschützen
Die aktive Spielteilnahme von Zibung sowie seine langen Pässe in die Spitze waren desöfteren ein Hightlight. Von einem solchen weiten Auskick profitiert Lambert im Spiel gegen Thun und düpierte den gegnerischen Torhüter mittels Absatztrick. Lustenberger und Sorgic erhöhte mit einem Doppelschlag wenige Sekunden vor Spielende zum 3:0 und schossen die Luzerner ins Halbfinale, in welchem der FC Prishtina wartete, eine dribbelstarke Mannschaft aus dem Kosovo. Doch Luzern bestand auch diesen Test, denn auch Kukeli, Zverotic, Lustenberger, Ianu und nochmals Kukeli konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Im Final wartete der FC Winterthur, der überraschend St. Gallen im Halbfinal mit 3:0 aus dem Turnier warf. Die Winterthurer Führung in der 2. Minute glich Siegrist (12.) aus. Und vier Minuten vor dem Ende sicherte Siegrist den Luzerner den Turniersieg. Lukmon hatte sich den Ball an der Eckfahne gegen den Torhüter erkämpft und für Siegrist aufgelegt.

Beim FC Luzern fiel kein Einzelner, sondern das ganze Kollektiv auf. Auch weil Fringer die Blöcke im Zweiminuten-Takt auswechselte und so den Spielern genügend Zeit gab, sich zu regenerien.

René Meier/Zisch

Hinweis:
Das Schweizer Sportfernsehen SSF zeigt um 21 Uhr eine zweistündige Teilaufzeichnung des Hallenturniers.

Die Halbfinal-Spiele:
Luzern
- Prishtina 5:2 (2:1)
St. Gallen - Winterthur 1:3 (0:0)

Die Finalspiele:
Um Platz fünf: Thun - Aarau 4:5 (2:3)
Um Platz drei: St. Gallen - Prishtina 5:4 n.P. 
Um Platz ein: Luzern - Winterthur 2:1

Die Spiele der Gruppe A: 
Luzern - Thun 3:0 (1:0)
Luzern - St. Gallen 2:2 (1:2)
St. Gallen - Thun 4:0 (2:0)

Die Tabelle der Gruppe A:
1. St. Gallen  1 1 0 6:2 4
2. Luzern      1 1 0 5:2 4
3. Thun         0 0 2 0:7 0  

Die Spiele der Gruppe B
Winterthur - Aarau 5:4 (3:3)
Prishtina – Winterthur 4:3 (2:2)
Aarau - Prishtina 3:4 (1:3)

Die Tabelle der Gruppe B
1. Prishtina    2 0 0 8:6 6
2. Winterthur 1 0 1 8:8 3
3. Aarau        0 0 2 7:9 0