Hermann wird FCL-Sportchef

Dem FCL ist ein Coup geglückt. Der Rekordnationalspieler Heinz Hermann ist ab 1. Mai für den sportlichen Bereich verantwortlich.

Drucken
Teilen
Neu beim FCL: Heinz Hermann. (Bild: Keystone)

Neu beim FCL: Heinz Hermann. (Bild: Keystone)

Der FC Luzern ist fündig geworden auf seiner Suche nach einem Sportchef. Der Schweizer Rekordnationalspieler Heinz Hermann (54) wird, wie unserer Zeitung aus Recherchen bekannt ist, bereits ab 1. Mai vollamtliches Mitglied des Verwaltungsrates für den Bereich Sport.

Schon länger ein Thema

Hermann ist in Luzern schon seit über einem halben Jahr ein Thema für das Amt des Sportchefs. Walter Stierli (64), den Präsidenten des FC Luzern, verbindet mit dem Zürcher seit Jahren eine Bekanntschaft. Nun ist dem FCL-Boss der Coup gelungen: Neben dem zu Beginn der Saison verpflichteten Trainer Murat Yakin hat Stierli jetzt auch einen Verantwortlichen für den Bereich Sport mit einem klingenden Fussballernamen – und dazu viel Fachkompetenz, die den FC Luzern einen weiteren Schritt in der Professionalisierung der Strukturen vorwärtsbringen dürfte.

Gesundheitlich erholt

Von der Gesundheit Heinz Hermanns, der am 1. Januar 2011 auf Ibiza einen Herzinfarkt erlitten hatte, gibt es seit längerer Zeit Gutes zu berichten. Der Zürcher, der einst mit GC vier und mit Neuchâtel zwei Meistertitel gefeiert hatte, soll sich längst erholt haben. Wenige Wochen nachdem ihm drei Stents (Gefässstützen) implantiert worden waren, konnte er sich bereits vorstellen, wieder eine Mannschaft zu trainieren.

Daniel Wyrsch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.