Ianu bringt FCL zurück auf die Siegesstrasse

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte der FC Luzern wieder einen Sieg feiern. Das Team von Murat Yakin bezwang den FC Lausanne-Sport mit 2:0. Doppeltorschütze und Matchwinner war der Stürmer Christian Ianu.

Drucken
Teilen

Der FCL kann doch noch gewinnen. Vor etwas mehr als 12'000 Zuschauern in der swissporarena siegten die Luzerner gegen Aufsteiger Lausanne mit 2:0. Beide Tore erzielte Ianu in der zweiten Halbzeit.

Ianu innert sieben Minuten

Der FCL nahm von der ersten Minute an das Heft in die Hand, Lausanne beschränkte sich vorwiegend auf Defensivarbeit. Nach etwas mehr als 20 Minuten verpasste Yakin das 1:0 nur knapp. Hyka lancierte Ianu auf der rechten Seite, und dessen Hereingabe setze Yakin per Direktabnahme haarscharf neben das Tor. Die beste Chance in Hälfte eins hatten allerdings die Gäste. Luccin brachte das Kunststück fertig, das Leder aus kürzester Distanz am Tor von Zibung vorbeizuschieben (29.).

Cristian Ianu feiert sein 2:0. (Bild: Keystone)
20 Bilder
Cristian Ianu nach dem 1:0. (Bild: Keystone)
Mit den Fans zusammen feiern ist am schönsten: Cristian Ianu nach dem 1:0. (Bild: Keystone)
Cristian Ianu feiert sein Tor. (Bild: Keystone)
Cristian Ianu nach dem 1:0. (Bild: Keystone)
Cristian Ianu nach dem 1:0. (Bild: Keystone)
Cristian Ianu feiert seinen zweiten Treffer. (Bild: Keystone)
Jahmir Hyka gegen Guillaume Katz (links) und Thierno Bah. (Bild: Keystone)
Hakan Yakin (rechts) gegen Peter Luccin. (Bild: Keystone)
Xavier Hochstrasser gegen die Lausanne Thierno Bah (rechts) und Alexandre Pasche. (Bild: Keystone)
Cristian Ianu (vorne) gegen Guillaume Katz (Bild: Keystone)
Die Luzern Hyka und Yakin im Duell mit Salim Khelifi (von links). (Bild: Keystone)
Jérôme Thiesson (links) gegen Steven Lang. (Bild: Keystone)
Cristian Ianu sprintet dem Ball nach. Jerome Sonnerat folgt dem Luzerner. (Bild: Keystone)
Sally Sarr (links) gegen Peter Luccin. (Bild: Keystone)
FCL-Trainer Murat Yakin. (Bild: Keystone)
Cristian Ianu im Duell mit Guillaume Katz (Bild: Keystone)
Lausannes Steven Lang versucht Jahmir Hyka vom Ball zu trennen. (Bild: Keystone)
Lausanne-Torhüter Fabio Coltorti. (Bild: Keystone)
Thierno Bah. (Bild: Keystone)

Cristian Ianu feiert sein 2:0. (Bild: Keystone)

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Ianu das vielumjubelte 1:0 für die Luzerner. Nach einem Yakin-Freistoss aus gut 30 Metern köpfte der Stürmer zum verdienten Führungstreffer ein (48.). In der 55. Minute doppelte Ianu nach: Nach einer Hereingabe von Lustenberger über Links vewandelte der Rumäne sicher zum 2:0. Danach verwaltete der FCL den Vorsprung, ohne ernsthaft in Gefahr zu geraten. Zu harmlos waren die Lausanner in der Offensive.

FCL übernimmt Tabellenspitze

Damit übernimmt der FC Luzern wieder die Tabellenführung, vor dem FC Basel. Bereits am nächsten Sonntag steht das nächste Spiel an. Der FCL trifft auswärts auf den FC Zürich.

Luzern - Lausanne 2:0 (0:0)

Swissporarena. - 12'276 Zuschauer. - SR Laperrière.

Tore:48. Ianu (Freistossflanke Yakin) 1:0. 55. Ianu (Lustenberger) 2:0.

Luzern: Zibung; Thiesson (67. Stahel), Sarr, Puljic, Renggli, Claudio Lustenberger; Hochstrasser, Kukeli; Yakin (67. Kryeziu), Hyka (79. Ferreira); Ianu.

Lausanne: Coltorti; Bah, Katz, Meoli, Sonnerat (39. Kamber); Luccin; Pasche, Khelifi (72. Nlundulu), Muslin (60. Prijovic), Lang; Roux.

Bemerkungen: Luzern ohne Wiss (gesperrt) sowie Sorgic und Gygax (beide verletzt), Lausanne ohne Moussilou und Marazzi (beide gesperrt) sowie Marin, Lyng und Avanzini (alle verletzt). Verwarnungen: 49. Ianu (Unsportlichkeit). 52. Luccin (Foul). 58. Renggli (Handspiel). 87. Nlundulu (Foul). 91. Meoli (Foul).

Eine ausführliche Analyse mit Stimmen zum Spiel finden Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und Ihren Regionalausgaben.

Simon Wolanin / Luzernerzeitung.ch