Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Juric tankt Selbstvertrauen

Rückkehrer dw. Stürmer Tomi Juric (25) ist mit breiter Brust zum FCL zurückgekehrt. Mit dem australischen Nationalteam erlebte er einen maximal erfolgreichen Start in die WM-Qualifikation. Zuerst steuerte er in Perth zum 2:0-Heimsieg gegen den Irak ein Tor und einen Assist bei, dann gewann er mit den Australiern 1:0 auswärts in Abu Dhabi gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Gestern drehte Juric mit dem Ball am Fuss Runden. Zur Wiedereingewöhnung in Luzern durfte er es ein bisschen gemächlicher als sonst angehen.

Auch Jahmir Hyka (28) gelang der WM-Auftakt mit Albanien: Beim 2:1-Sieg gegen Mazedonien spielte er 67 Minuten lang. Und Hekuran Kryeziu (23) erlebte in Turku gegen Finnland sogar Historisches: Im ersten WM-Ausscheidungsspiel des Kosovo spielte er durch – und am Ende feierte der Kosovo ein 1:1. Sally Sarr (30) spielte mit Mauretanien 1:1 in Südafrika. Damit verpasst Mauretanien die Teilnahme am Afrika-Cup 2017.

FCL-Trainer Markus Babbel ist froh, sind alle Nationalspieler gesund zurück. Übrigens wurde er gestern 44.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.