Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Juric zurück in der FCL-Startelf

Personelles Der FC Luzern kann heute in Sion wieder auf das Durchsetzungsvermögen von Stürmer Tomi Juric zählen. Er hat die zwei Spielsperren abgesessen, mit denen er und GC-Profi Numa Lavanchy für gegenseitige Tätlichkeiten bestraft wurden.

FCL-Trainer Markus Babbel ist erleichtert, dass er mit Juric seinen Topstürmer zurückhat. Ein spannendes Goalgetter-Duell zwischen Juric und seinem letztjährigen Mitspieler bei Luzern, Marco Schneuwly, ist zu erwarten. Neben Schneuwly haben bei Sion auch Elsad Zverotic und der Neuzugang vom FC Zürich, Burim Kukeli, eine mehrjährige Vergangenheit beim FCL.

Bei den Luzernern fällt der U21-Nationalstürmer Cedric Itten mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel vier Wochen aus. Dagegen kann nach einer Spielsperre Mittelfeldmann Christian Schneuwly wieder spielen.

Übrigens: Den letzten Match in Sion gewann der FCL 3:2 (zwei Tore Rodriguez, eines Juric). (dw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.