Kommentar zum FCL

Ich bin seit vielen Jahren ein treuer Fan und verfolge viele Spiele live, obwohl ich im Kanton Thurgau beheimatet bin! Was in der letzten Zeit mit dem FCL geschah, ist schrecklich, tragisch, unverständlich, traurig, aber irgendwie völlig nachvollziehbar!

Drucken
Teilen

Der FC Luzern ist ein einfacher Club, wo gute und ehrliche Arbeit immer gut angekommen ist. Mit dem Schritt und der Verpflichtung von Sforza verliess der Verein jedoch die Erfolgsspur. Anstelle des «hemdsärmligen» und kollegialen Typen im Stile von Van Eck wurde ein überheblicher, arroganter, eingebildeter Trainer verpflichtet, der schon als Spieler extreme charakterliche Defizite hatte. Auch wenn Sforza ganz bestimmt viel gearbeitet hat, war er der falsche Mann für diesen Verein. Zudem wurden kaum Fortschritte erzielt. Wenn ich da an die letzten Spiele der vergangenen Saison denke, hätte man Sforza auf keinen Fall weiter verpflichten dürfen! Schade, dass man damals nicht Seeberger und Stübi verpflichtet hat?.

Völlig unverständlich war dann aber auch die Transferpolitik, denn da holte man Ladenhüter und unbequeme Spieler im Übermass für das Mittelfeld! Thun war froh, Ferreira endlich loszuhaben. Auch Renggli war bei GC kein effektiver Leistungsträger und seit Mesbah nicht mehr in Aarau ist, spielen die auch viel besser. Mit Chiumiento hatte der FCL eine Rosine im Mittelfeld und jeder sah, dass die Probleme im Sturm und vor allem auch in der Verteidigung liegen! Ein Roland Schwegler hat leider bei weitem kein Super-Leage-Niveau! Ich frage mich echt, ob Galliker, Schönenberger und vor allem Stierli sportlich kompetent sind? Ein Schönenberger weiss allenfalls etwas über Volleyball, aber ganz sicher nicht über Fussball!

Viel zu spät wurde dann endlich Sforza entlassen und dann, völlig überraschend und völlig unverständlich, wurde ein Trainer verpflichtet, der schon sieben Jahre nicht mehr aktiv war und bis auf seine Zeit bei Lugano kaum Erfolg hatte. Morinini ist ein Flop, denn bis heute brachte er der Mannschaft weder ein klares System bei noch versteht er etwas von Taktik oder kann gar die Mannschaft überzeugen! Die Leistungen auf dem Platz waren noch nie so schwach! Spieler wie Zverotic, Bertin, Schirinzi, Schwegler, Gajic, Paquito, Ferreira und Renggli haben genug mit sich zu tun und gehören nicht mehr in dieses Team!

Jetzt muss sofort gehandelt werden! Ich glaube zwar, dass der FCLuzern absteigen wird, aber man muss jetzt Klartext reden und nur noch Spieler verpflichten, die mit Herz, Leidenschaft und 100%iger Einsatzbereitschaft für den FCL spielen wollen. Man muss nun via die Challenge Leage ein Team für die Zukunft mit lokalen Spielern aufbauen! Dazu benötigt der Verein sofort einen neuen, jungen, dynamischen Trainer, der etwas vom Fussball versteht und für einen Neuaufbau bereit ist! Die geht aber nur, wenn auch die unfähige sportliche Leitung umgehend ausgewechselt wird!

Ich bin sicher, dass es genügend gute Leute gibt, die sich für den Fc Luzern engagieren werden für einen erfolgreichen Neuaufbau bereit wären! Aber bitte keine Ladenhüter oder Abzocker mehr...

René Bättig