Kommunikativer Gvilia

Drucken
Teilen

Der FC Luzern spielt am Sonntag (16 Uhr) auswärts in Zürich gegen den drittplatzierten FCZ. Thema bei der gestrigen Medieninformation war der neue Mittelfeldspieler Valeriane Gvilia (23). Der georgische Internationale hat bei seinem 45-minütigen Debüt gegen GC (2:1) Trainer Gerardo Seoane überzeugt: «Er hat wie erwartet das kreative Element in unser Spiel gebracht.» Seoane lobt explizit Gvilias Persönlichkeit: «Er integriert sich sehr gut, er kommuniziert, spricht Englisch und schon einige Brocken Deutsch.»

Gegen Zürich dürfte Gvilia erneut zu einem Teileinsatz kommen. Die Luft reiche noch nicht für 90 Minuten, so Seoane. Wieder fit gemeldet sind Pascal Schürpf und Olivier Custodio. (dw)