Lehmann muss gehen – Brand übernimmt U-21

Der FC Luzern schafft Klarheit bei seinem Trainerstab: Der Vertrag mit Goalietrainer Stephan Lehmann wird nicht verlängert. Des weiteren übernimmt Christian Brand das U-21-Team.

Drucken
Teilen
Christian Brtand (hier noch als Interimstrainer der 1. Mannschaft) mit seinem damaligen Assistenztrainer Stephan Lehmann (rechts) im Mai 2011. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Christian Brtand (hier noch als Interimstrainer der 1. Mannschaft) mit seinem damaligen Assistenztrainer Stephan Lehmann (rechts) im Mai 2011. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der FC Luzern gibt Antwort auf die offene Frage nach der ungewissen Zukunft von Stephan Lehmann (48). Gemäss Medienmitteilung vom Donnerstag wird der Ende Saison 2011/12 auslaufende Vertrag mit dem Goalietrainer der ersten Mannschaft nicht mehr verlängert. Wer nächste Saison das Torhütertraining leiten wird, lässt der FCL in seiner Mitteilung offen.

Wie der FC Luzern weiter bekannt gibt, wird der frühere Bundesliga- und FCL-Spieler Christian Brand (39) ab der kommenden Saison 2012/13 neuer Trainer der U-21 Mannschaft. Der aktuelle U-18-Trainer wird Nachfolger von Jean-Daniel Gross, welcher nach vier Jahren den FC Luzern verlässt und gemäss Mitteilung eine neue Herausforderung sucht.

pd/zim