LITTAU - LUZERN 0:7: FC Luzern siegt in Littau mit 7:0

Vor dem Spiel gegen den FC Basel testete der FC Luzern am Mittwoch gegen den Drittligisten FC Littau. Der FCL kam in der ersten Halbzeit noch nicht richtig in Fahrt, siegte schliesslich aber doch 7:0 (1:0).

Drucken
Teilen
Spielte wieder mal Fussball: Gerardo Seoane. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Spielte wieder mal Fussball: Gerardo Seoane. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Partie gegen die Littauer diente dem FCL vor allem auch dazu, dem lange verletzten Gerardo Seoane eine Testeinheit zu ermöglichen. Seoane versuchte, als Ballverteiler das Spiel an sich zu reissen, wird gegen Basel aber noch nicht zum Einsatz gelangen.

Auch Boubacar Diarra stand beim Duell der beiden FCL wieder im Einsatz, hatte gegen den eifrigen, insgesamt aber harmlosen FC Littau keine Gelegenheit, sich hervorzutun.

df/sr

Littau - Luzern 0:7 (0:1)
Ruopigen (Littau, Kunstrasen). – 400 Zuschauer. – SR Fähndrich. Tore: 37. Kukeli 0:1. 53. Zverotic 0:2. 70. Pacar 0:3. 84. Ravasi 0:4. 85. Tchouga 0:5. 89. Zverotic (Foulpenalty) 0:6. 91. Ravasi 0:7.

FC Luzern: König: Zverotic, Lukmon, Diarra (65. Vergara), Kukeli; Chiumiento, Seoane (65. Renggli), Gajic; Pacar (78. Sorgic), Ravasi, Tchouga.

Bemerkungen: FC Luzern ohne Zibung, Schwegler, Lustenberger, Scarione, Lambert, Paiva, Ferreira, Frimpong, Imholz, Fellmann (alle geschont), Veskovac, Wiss und Büchli (alle verletzt). 36. Pfostenschuss Chiumiento.