LUGANO - LUZERN 1:0: 1:0-Niederlage: Luzern gerät in Rücklage

Ein harmloses Lugano bezwingt ein noch harmloseres Luzern mit 1:0. Renfer (15.) war der einzige Torschütze. Luzerns Veskovac sah in der 44. Minute Rot, was die Aufholjagd der Luzerner jäh stoppte.

Drucken
Teilen
Luganos Rennella (l.) im Duell mit Luzerns Seoane. (Bild EQ)

Luganos Rennella (l.) im Duell mit Luzerns Seoane. (Bild EQ)

35 Minuten dauerten die Luzerner Angriffsbemühungen, ehe Rengglis Schuss zwei Meter übers Gehäuse von Lugano-Torhüter Proietti donnerte. Luzern enttäuschte auf der ganzen Linie.

Die 15. Minute brachte die Entscheidung
Wesentlich effizienter war Lugano: Mit zwei blitzschnellen Pässen hatten die Tessiner die Luzerner schachmatt gesetzt. Maggetti passt aus dem Mittelfeld nach links zu Valente. Dieser bricht durch und flankt in die Mitte zum freistehende Renfer, der Zibung aus 12 Metern kaltblütig bezwang. Da ist die Luzerner Hintermannschaft überrollt worden.

Veskovac sah Rot
Luzerns Bemühungen stoppten jäh, als Veskovac (44.) nach einem Notbremsefoul von Schiedsrichter Circhetta des Platzes verwiesen wurde. Lugano hatte in der zweiten Halbzeit die Chance, das Score zu erhöhen, doch Luzern suchte nicht blindlings den Ausgleich, sondern setzte weiter auf die - mit Ausnahme des Treffers - solide Defensive. Da Luzern in der Vorwärtsbewegung noch harmloser als die Bianconeri war, mussten die Tessiner einen Gegentreffer nicht mehr fürchten.

René Meier / Zisch

Einen ausführlichen Matchbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Lugano - Luzern 1:0 (1:0)
Cornaredo. - 7275 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tor: 15. Renfer 1:0.

Lugano: Proietti; Thrier, Montandon, Denicolà, Preisig; Da Silva, Moresi (74. Viapiana), Maggetti, Perrier; Renfer (90. Laborde), Valente (55. Rennella).

Luzern: Zibung; Schwegler, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Gajic, Renggli; Chiumiento, Scarione (46. Diarra), Ferreira (86. Zverotic); Paiva (62. Frimpong).

Bemerkungen: Luzern ohne Lambert, Lukmon, Tchouga und Wiss (alle verletzt). Platzverweis: 44. Veskovac (Notbremse). Verwarnungen: 29. Veskovac (Foul), 37. Thrier (Foul), 68. Moresi (Foul), 79. Diarra (Foul).

Stimmung und Stimmen aus der Zone 5 in Luzern mit Friedel Rausch, Hanspeter Burri und Romano Simioni.