LUZERN - AARAU 6:0: Das Spiel im Zeitraffer

Der FC Luzern demütigt den FC Aarau mit einer bitteren 6:0-Klatsche. Als Doppeltorschützen zeichneten sich Frimpong und Chiumiento aus.

Drucken
Teilen
Nelson Ferreira nach seinem Führungstreffer im Hinspiel gegen Aarau. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nelson Ferreira nach seinem Führungstreffer im Hinspiel gegen Aarau. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Tore: 2. Tchouga 1:0, 13. Frimpong 2:0, 53.Chiumiento 3:0, 62. Frimpong 4:0, 64. Chiumiento 5:0, 80. Ianu 6:0

93' - Das Spiel ist aus.

85' - Spott für Aarau-Goalie Benito: Die Luzerner Fans skandieren seinen Namen.

80' -Jetzt wirds ganz bitter für die Aarauer-6:0 für Luzern! Auch Ianu reiht sich noch unter die Torschützen. Der Ex-Aarauer kommt nach einem Yakin-Zuspiel vor Goalie Benito an den Ball, umzingelt diesen und kann den Ball ins leere Aarauer Gehäuse schieben.

79' - Bastidas Freistoss aus 30 Metern landet direkt in den Armen von Zibung.

77' - Lukmon kommt neu ins Spiel, für ihn verlässt Renggli das Feld.

76' - 7192 Zuschauer sehen, wie der FCL den FCA über weite Strecken des Spiels vorführt.

72' - Es ist ein Trauerspiel für die Aarauer: kaum ein Ball kommt an, dem Glück verdanken sie, dass sie nicht noch höher im Rückstand liegen.

70' - Auch Hakan Yakin ist zurück: Er kommt für Chiumiento, der mit Standing Ovations verabschiedet wird.

69' - Bengondo hat den Ehrentreffer auf dem Fuss - doch Zverotic hält im letzten Moment den Fuss dazwischen. Zibung kann den Ball festhalten.

65' - Comeback: Der wieder genesene Ferreira ersetzt Doppeltorschütze Frimpong.

64' - Die FCA-Anhänger verpassen den fünften Treffer der Luzerner - 5:0: Wieder ist es Chiumiento, der für den FCL trifft. Nach einem Durcheinander im Strafraum kommt er an den Ball und lässt Benito mit einem satten Schuss keine Abwehrchance.

63' - Die Aarauer Fans scheinen genug zu haben vom Gezeigten ihrer Elf: Ein Grossteil verlässt das Stadion bereits jetzt.

62' - Tor für den FCL - 4:0! Frimpong schliesst ein Konter eiskalt ab: Der Doppeltorschütze muss nach mustergültiger Vorarbeit von Ianu nur noch den Fuss hinhalten - eine Blamage zeichnet sich für die Aarauer ab.

58' - Die Luzerner Fans trotzen der Kälte mit Dauer-Gesang.

56' - Marazzi versucht es mit einem Schlenzer aus 20 Metern. Zibung sieht dem Ball hinterher, wie er knapp über die Latte fliegt.

53' - Das hochverdiente 3:0 für die Luzerner! Nach einem feinen Zusammenspiel im Mittelfeld, kommt der Ball via Frimpong zu Chiumiento: Der Luzerner Techniker bezwingt Benito mit einem halbhohen Schuss.

53' - Der FCL übernimmt auch in der zweiten Halbzeit das Zepter. Den Aarauern gelingt kaum etwas, die Andermatt-Elf wirkt verunsichert.

50' - Tchouga wurstelt sich durch die gesamte Aarauer Hintermannschaft, spielt zu Ianu, doch dieser schiebt den Ball aus wenigen Metern in die Arme von Benito. Eine Riesen-Chance ist dahin.

47' - Nach einer Lustenberger-Flanke kommt Ianu im Strafraum frei zum Kopfball. Sein Ball fliegt aber über die Querlatte.

46' - Das Spiel geht weiter.

45' - Pause in Emmenbrücke: Der FC Luzern begann das Spiel furios: Tchouga schoss bereits in der 2. Minute mit einem herrlichen Weitschuss das 1:0. Frimpong doppelte in der 13. Minute nach. Der FC Aarau präsentierte sich in der Abwehr löchrig, in der Offensive weitgehend harmlos.

44' - Gerry Seoane rettet für Zibung kurz vor der Linie: Lang hatte aus 20 Metern einen Freistoss gefühlvoll ins hohe Ecke gezirkelt. Der Luzerner Abwehrchef stand richtig und parierte mit dem Kopf.

40' - Möglichkeit zum Anschlusstreffer: Stojkov prescht übers halbe Spielfeld, spielt sich durch die Luzerner Abwehr - und zieht seinen Lobball knapp rechts am Zibung-Gehäuse vorbei.

38' - Baykal sieht nach einem Foul an Chiumiento die gelbe Karte.

36' - Der Befreiungsschlag von Veskovac wird zur Torchance für Frimpong: Der Ghanaer zieht los, sieht seinen Ball aber von Benito pariert.

34' - Abwehrturm Seone lässt hinten nichts anbrennen: Er gewinnt bislang praktisch jeden Zweikampf.

32' - Nächste Chance auf der Gegenseite: Frimpong zieht aus 18 Metern volley ab. Benito kann dem Ball nur hinterherschauen, Glück für ihn, geht der Ball knapp am Tor vorbei.

31' - Aaraus auffälligster Spieler, Stojkov, bringt Bengondo ins Spiel, dessen Kopfball aber direkt auf Zibung fliegt.

30' - Wirbelwind Chiumiento flankt in den Strafraum auf Ianu - doch der Rumäne steht knapp im Abseits.

28' - Der FCA präsentiert sich heute in einem ganz schwachen Zustand. Oft wissen sich die Spieler nur mit einem Foul zu helfen.

25' - Schlag auf Schlag im Gersag: Ianu mit einem Lattenkopfball. Benito wäre geschlagen gewesen. Luzern müsste mittlerweile deutlich höher führen.

24' - Nun versucht sich auch Veskovac in der Offensive: Der Abwehrmann trickst sich durch die Hintermannschaft und drückt ab - der Ball fliegt zwei Meter am Tor vorbei.

23' - Erste Grosschance für die Aarauer: Bengondo scheitert allein vor dem Tor am glänzend parierenden Zibung.

22' - Nächste Riesenchance für den FCL: Lustenberger lanciert Frimpong, dieser spielt zur Mitte auf Ianu. Doch der Rumäne schiebt den Ball aus wenigen Metern kläglich am Aarauer Tor vorbei.

20' - Kuriose Spielszene: Ianu und Frimpong spielen sich durch die Aarauer Abwehr. Frimpong scheitert an Benito, der Abpraller - den alle Spieler im Aus vermuteten - kommt über Ianu zurück zu Frimpong - doch Benito kann nochmals parieren.

17' - Nächste gefährliche Situation vor dem Aarauer Tor: Ianu taucht nach einem Doppelpass mit Frimpong vor Benito auf - dieser kann sich den Ball aber im letzten Moment fischen.

16' - Luzern dominiert nun das Spielgeschehen klar - besonders Chiumiento präsentiert sich in blendender Spiellaune.

13' - Tor für Luzern - 2:0! Luzerns Offensive ist äusserst effizient: Frimpong trifft in die untere rechte Torecke, nachdem er von Chiumiento wunderbar in die Tiefe geschickt wurde.

8' - Aufregung an der Aarauer Strafraumgrenze: Bengondo geht nach einem Veskovac-Rempler zu Boden. Der Schiedsrichter ermahnt beide.

6' - Aarau hat sich nach dem Anfangsschock gefangen. Die Teams tasten sich ab, beide Mannschaften bekunden Mühe mit dem tiefen Terrain.

2' - Tor für Luzern! Erste Chance, erstes Tor: Jean-Michel Tchouga trifft von der Strafraumgrenze mit einem knallharten Dropball. Er lässt Aarau-Goalie Benito keine Abwehrchance.

1' - Schiedsrichter Laperrière pfeift das Spiel zwischen dem Vierten und dem Letzten der Super League an.

Die letzten News vor dem Spiel:

Kalte äussere Bedingungen, ein schwer bespielbares, tiefes Terrain, die Zuschauer dick in Schal und Mütze gehüllt: Der Winter hat auch im Gersag-Stadion Einzug gehalten.

Beim FC Luzern kommt Publikumsliebling Tchouga zu seiner Chance: Der Kameruner darf für den zuletzt schwachen Paiva von Beginn weg ran. Hakan Yakin und Nelson Ferreira nehmen auf der Bank Platz.

Beim Schlusslicht Aarau sind die krankgeschwächten Burki und Sinanovic nicht dabei. Schiedsrichter der Partie ist Jérôme Laperrière.

Die Aufstellungen:

Luzern: Zibung; Zverotic, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Kukeli; Renggli, Chiumiento; Ianu, Tchouga, Frimpong.

Aarau: Benito; Marazzi, Stoll, Baykal, Elmer; Lang, Polverino, Bastida, Stojkov; Bengondo, Kioyo.

Aus dem Gersag-Stadion berichtet Gregor Anderhub / Zisch.