Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN - AARAU 6:0: Der FC Luzern demütigt den FC Aarau

Der FC Luzern deklassierte ein schwa­ches Aarau mit 6:0. Jean-Michel Tchou­ga sorgte für den Führungstreffer. Frimpong und Chiumiento schossen je zwei Tore.
Luzerner Jubel nach dem 1:0 (von links): Renggli, Zverotic, Torschütze Tchouga und Ianu. (Bild EQ)

Luzerner Jubel nach dem 1:0 (von links): Renggli, Zverotic, Torschütze Tchouga und Ianu. (Bild EQ)

Spätestens ab der 65. Minute schien die Aarauer Gegenwehr in Luft aufgegangen zu sein: Chiumiento, Dreh- und Angel­punkt im Luzerner Spiel, traf zum 5:0 und besiegelte damit die Aarauer Kanter­nieder­lage.

Zu diesem Zeitpunkt hatte der Grossteil der mitgereisten Fans das Stadion bereits verlassen. Sie wollten sich das Gezeigte ihrer Elf nicht mehr länger ansehen. Aarau machte heute in aller Deutlichkeit klar, warum es abgeschlagen am Ende der Tabelle herumdümpelt.

Traumstart für Tchouga
Das Schlussresultat hätte bereits zur Halbzeit in der Höhe feststehen können: Die Luzerner, insbesondere Ianu und Frimpong, liessen hochkarätige Grosschancen aus (Ianu 17., 22., 25., Frimpong 20., 32., 36.).

Der FCL erwischte einen Start nach Mass: Der um einen neuen Vertrag buhlende Tchouga sorgte mit der ersten Chance im Spiel für den Führungstreffer (2.), danach waren zwei Spieler für vier Treffer verantwortlich: Frimpong (13. und 61.) und Chiumiento (53. und 65.) zeichneten sich als Doppeltorschützen aus.

Den Schlusspunkt setzte Christian Ianu mit dem 6:0 in der 80. Minute. Längst glich das Duell einem Trainingsspiel - zu harmlos war der Gegner aus dem Aargau.

Aus dem Gersag-Stadion: Gregor Anderhub / Zisch.

Einen ausführlichen Matchbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Luzern - Aarau 6:0 (2:0)
Gersag, Emmenbrücke. - 7192 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tore: 2. Tchouga 1:0. 13. Frimpong 2:0. 53. Chiumiento 3:0. 61. Frimpong 4:0. 65. Chiumiento 5:0. 80. Ianu 6:0.

Luzern: Zibung; Zverotic, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Renggli (78. Lukmon), Kukeli; Chiumiento (70. Yakin); Ianu, Tchouga, Frimpong (66. Ferreira).

Aarau: Ivan Benito; Marazzi, Stoll, Baykal, Elmer (66. Loris Benito); Polverino (46. Ionita), Bastida; Bengondo, Stojkov, Lang; Kioyo (60. Mustafi).

Bemerkungen: Luzern ohne Etter, Lambert, Sorgic, Wiss (alle verletzt) sowie Paiva (nicht im Aufgebot). Aarau ohne Aquaro (gesperrt), Burki, Lehtinen und Sinanovic (alle verletzt). 25. Kopfball von Ianu an Latte gelenkt. 61. Zibung lenkt Bengondo- Schuss an Pfosten. Verwarnung: 38. Baykal (Foul).

Die Stimmen zum Spiel (Beitrag Martin Erdmann):

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.