LUZERN - BASEL 5:1: Der Kantersieg im Zeitraffer

Mit einer grossartigen Mannschaftsleistung besiegt der FC Luzern den Gast aus Basel. Trotzdem überwintern die Luzerner auf dem letzten Tabellenplatz. Tore: 5. Frimpong 1:0, 32. Frei 1:1, 33. Frimpong 2:1, 40. Ferreira 3:1, 70. Paiva 4:1, 74. Paiva 5:1.

Drucken
Teilen


94' - Das Spiel ist aus.

90' - Schiedsrichter Kever lässt drei Minuten nachspielen.

87' - Möglichkeit für Luzern: Renggli flankt von rechts in den Strafraum auf Ferreire, dessen Kopfball ihm aber misslingt. Stöckli klärt.

84' - Dritter Wechsel beim FC Luzern: Tchouga gibt nach Verletzungspause sein Comeback. Doppeltorschütze Frimpong verlässt das Feld.

84' - Chance für Luzern: Renggli schiesst aus 23 Metern ans Aussennetz.

80' - Zweiter Wechsel beim FC Luzern: Für Chiumiento kommt Zverotic.

74' - Paiva trifft zum zweiten Mal. Frimpong läuft über links in den Strafraum und beweist mit einem präziesen Pass auf Paiva Spieübersicht. Paiva steht alleine vor Stöckli und hat leichten Spiel sich das zweite Mal in die Torschützenliste einzutragen.

70' - Paiva trifft zum 4:1! Der zuletzt im Cup erfolgreiche Portugiese wird vom Chiumiento angespielt und hat Platz auf der rechten Seite. Ohne zu zögern knallt er den Ball in die rechte Ecke an Stöckli vorbei.

69' - Chance für Basel: Die beiden jüngsten im Basler Team, Frei und Stocker spielen die Luzerner Abwehr aus. Stockers Schuss fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.

67' - Erster wechsel beim FC Luzern: Der stark spielende Ravasi wird durch Paiva ersetzt.

65' - Basel hat sich zwar im Gegensatz zur ersten Hälfte gesteigert, ist aber vom Anschlusstreffer noch weit entfernt.

60' - Doppelwechsel beim FC Basel: Für Perovic und Carlitos kommen Chipperfield und Mustafi.

55' - Morganella reist Ferreira um und sieht Gelb.

54' - Doppeltorschütze Frimpong muss am Seitenrand gepflegt werden, kann aber weiterspielen.

52' - Möglichkeit für Luzern: Huggel verliert als hinterster Mann den Ball fahrlässig an Ravasi. Dieser legt sich den Ball aber ein wenig zuweit vor. Der herausstürmende Stöckli kann klären.

49' - Chance für Basel: Nach einem Corner von Stocker gelangt der Ball vor die Füsse von Huggel. Sein Schuss prallt von rechten Aussenpfosten ins Aus.

47' - Chance für Luzern: Ravasi stellt sich alleine gegen die Basler Abwehr. Über rechts zieht er an Marque vorbei in den Strafraum und zwingt Stöckli mit einem harten Schuss in die rechte obere Ecke zu einer Parade.

46' - Die zweite Hälfte beginnt. Beide Mannschaften spielen unverändert.

45' - Pause auf der Allmend. Damit hat wohl niemand gerechnet. Gleich dreimal trifft der FC Luzern innerhalb einer Halbzeit und das völlig verdient. Die total überforderte Basler Hintermannschaft hat den Gastgeber praktisch zum Toreschiessen eingeladen.

44' - Weitschuss von Reggli: Der Spezialist für Schuss über grosse Distanz schiesst aus 30 Metern in die tiefe linke Ecke. Stöckli hält sicher.

40' - 3:1 für Luzern. Chiumiento spielt im Strafraum auf den links von ihm stehende Ferreira der den Ball aus spitzem Winkel zum dritten Treffer für den FCL ins Netz schiesst.

33' - Luzern geht wieder in Führung. Chiumiento spielt auf Frimpong, der alleine nauf das Basler Tor laufen kann und kaltblütig zur erneuten Führung einschiebt.

32' - Basel gleicht aus. Derdiyok läuft in den Strafraum und passt in die Mitte auf den ungedeckten Frei, der den Ball nur noch einschieben muss. 

29' - Chance für Luzern: Ähnlich wie beim Führungstreffer  funktioniert die Basler Offside-Falle nicht und Frimpong läuft von Marque verfolgt richtung Basler Tor. Er spielt in die Mitte auf Chiumiento, der den Ball in guter Position aber verstolpert.

27' - Erste Chance für Basel: Stocker spielt sich per Doppelpass mit frei durch die Luzerner Abwehr. Zibung schnappt ihm den Ball vor den Füssen weg.

24' - Luzern weiterhin gefährlich: Lambert erkämpft sich den Ball im Mittelfeld. Frimpong übernimmt das Leder. Er trifft den Ball nicht ideal. Sein Schuss bleibt ungefährlich.

21' - Chance für Luzern: Chiumiento läuft über links in den Basler Strafraum. Sein Schuss wird aber ohne Probleme von Stöckli pariert. Ein Pass in die Mitte wäre wohl die bessere Variante gewesen.

19' - Ferreira wird verwarnt.

18' - Der darauf folgende Freistoss: Ravasi schiesst aus 25 Metern in die tiefe linke Ecke. Stöckli kann den Ball nicht festhalten. Ferreira kommt zum Nachschuss, bringt den Ball aber nicht am Basler Schlussmann vorbei.

17' - Gelbe Karte für Marque: Er hält Frimpong zurück und wird dafür von Schiedsrichter Kever verwarnt.

14' - Weitschuss von Ravasi: Der Luzerner Stürmer nimmt Morganella in der gegnerischen Hälfte den Ball ab und schiesst aus 28 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei.

12' - Luzern vor dem Basler Tor: Ravasi passt vor dem Strafraum nach rechts auf Renggli. Der zieht ohne zu zögern aus 18 Metern ab. Sein Schuss in die linke Ecke ist aber zu unpräzies um Stöckli zu überlisten. Luzern ist nun klar die bessere Mannschaft.

10' - Chance für Luzern: Ferreira passt von links in den Strafraum. Stöckli kommt dem zum Kopfball bereiten Ravasi knapp zuvor.

05' - 1:0 für Luzern. Luzern geht in Führung durch einen Konter wie aus dem Lehrbuch. Seoane holt sich den Ball in der Vertedigung, leitet weiter auf Renggli, der auf Ravasi passt. Ravasi spielt einen genialen Pass in die Tiefe auf seinen Sturmpartner Frimpong, der sich gegen Marque durchsetzt und den Ball an FCB-Ersatzkeeper vorbeischiebt.

00' - Schiedsrichter Kever pfeift das Spiel an.

Die Startaufstellungen:

Luzern: Zibung; Lambert, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Ferreira, Wiss, Renggli, Chiumiento;Ravasi, Frimpong.

Basel: Stöckli; Morganella, Perovic, Marque, Safari; Ergic, Huggel; Carlitos, Frei, Stocker; Derdiyok.

Bemerkungen: Basel ohne Costanzo, Zanni, Ferati, Rubio, Hodel, Abraham, Streller, Gelabert (alle verletzt) und Eduardo (krank).



Live aus Luzern: Martin Erdmann / Zisch