LUZERN - BELLINZONA 2:0: Das Spiel im Zeitraffer

Der FC Luzern bezwingt die AC Bellinzona nach einer turbulenten Schlussphase mit 2:0. Die Treffer fielen in der ersten und der letzten Minute der zweiten Halbzeit.

Drucken
Teilen
Michel Renggli (rechts) im Zweikampf mit Bellinzonas Yacine Hima. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Michel Renggli (rechts) im Zweikampf mit Bellinzonas Yacine Hima. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Tore: 47. Mangiarratti 1:0 (Eigentor), 95. Lambert 2:0

95' - Das Spiel ist aus.

95' - Tor für Luzern! Yakin zieht einen Freistoss von der Strafraumgrenze auf den hinteren Pfosten. Da steht der eben eingewechselte Lambert, der nur noch den Fuss hinhalten muss. Es ist die letzte Aktion des Spiels.

93' - Die Schlussminuten sind geprägt von Hektik und Aggressionen - das Publikum lässt sich davon nicht beirren und feiert die Luzerner Mannschaft.

90' - Schiedsrichter Graf lässt sechs (!) Minuten nachspielen.

90' - Lambert ersetzt den verletzten Ferreira.

89' - Mehmeti grätscht Ferreira um. Der Luzerner Angreifer muss vom Feld getragen werden und kann nicht mehr weiterspielen - Mehmeti sieht die gelbe Karte.

86' - Bellinzona bläst zur Schlussoffensive: Wiss klärte eine gefährliche Flanke von Gashi.

83' - Der FCL wechselt ein zweites Mal: Luqmon kommt für Ianu.

82' - Schiedsrichter Graf zieht den Unmut des ganzen Stadions auf sich: Zibung wird verwarnt, weil er einen angekündigten Wechsel des FCL abwarten will.

80' - Wieder rettet Zibung in Not: Ein Super-Reflex des FCL-Keepers verhindert den Ausgleichstreffer durch Sermeter.

78' - Grosschance für den FCL: Yakins Freistoss kann ACB-Goalie Conti ungenügend nach vorne abwehren. Renggli kommt einen Schritt zu spät.

77' - Sermeter stellt die Luzerner Abwehr zunehmend vor Probleme - wieder kommt er im Strafraum gefährlich zum Abschluss. Sein Schuss geht nur knapp am Lattenkreuz vorbei ins Aus.

76' - Letzter Wechsel bei der ACB: Feltscher ersetzt den agilen, aber glücklosen Stürmer Conti.

74' - Zibung vereitelt den Ausgleichstreffer: Sermeter kommt im Strafraum frei zum Schuss - der Luzerner Goalie pariert sensationell. Belinzona erhöht in Überzahl den Druck.

72' - Zweiter Wechsel bei den Tessinern: LaRocca geht, Gashi kommt.

71' - Der aktive Ferreira schickt Yakin. Der FCL-Captain verstolpert den Ball im Strafraum - eine aussichtsreiche Chance ist dahin.

69' - Sermeter lanciert Lustrinelli, wecher völlig frei im Strafraum zum Abschluss kommt. Der Tessiner Angreifer zieht den Ball aber kläglich übers Tor. Die Luzerner Abseitsfalle funktionierte nicht.

66' - Nun entsteht ein offener Schlagabtausch: Zuerst klärt Zibung vor Lustrinelli, im Gegenzug stürmt Ferreira in die Offensive. Doch sein Ball landet in den Händen von Goalie Zotti und nicht in den Füssen von Yakin.

65' - Ein weiterer Ex-Luzerner betritt den Rasen: Lustrinelli ersetzt Rivera.

64' - Die Zuschauer spüren, dass der FCL ihre Unterstützung braucht. Die Anfeuerungsrufe werden lauter.

61' - Das Spiel wird giftiger: Nicklichkeit zwischen Ex-Luzerner Mehmeti und Ferreira.

59' - Erster Wechsel beim FCL: Alain Wiss kommt für Paiva.

57' - Unmut bei den Luzernern: Veskovac erhält die rote Karte. Offenbar beging der Innenverteidiger eine Tätlichkeit an Gürkan Sermeter. Der Schiedsrichter ahndete die Aktion zuerst nicht, erst sein Assistent machte ihn auf den Vorfall aufmerksam.

54' - Ianu kommt zu seiner ersten Möglichkeit: Der Rumäne scheitert aber am ACB-Verteidiger La Rocca, der den Ball zum Corner klären kann.

52' - Erste Chance für die Tessiner: Sermeter flankt auf den Kopf von Ciarrocchi. Dieser streift den Ball aber nur noch leicht - keine Gefahr für FCL-Goalie Zibung.

46' - Tor für den FCL! Hakan Yakin bringt einen Freistoss von der rechten Aussenlinie zur Mitte. Der Ball wird von ACB-Abwehrchef Mangiarratti per Kopf in die eigene obere Torecke zum 1:0 gelenkt.

46' - Das Spiel geht weiter. Beide Teams treten in unveränderter Aufstellung an.

Pause in Emmenbrücke: Der FC Luzern schaffte es nicht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Der FCL konnte froh sein, nicht früh in Rückstand zu geraten: Der agile ACB-Stürmer Conti traf in der 2. Minute nur den Innenpfosten. Nach den ersten zehn Minuten kam der FCL etwas besser ins Spiel - und traf in der 13. Minute durch Ferreira sogar ins Netz. Wegen angeblichen Handspiels zählte das Tor aber nicht.

45' - Verwarnung für Zverotic: Der Rechtsverteidiger kann den Tessiner Angreifer Conti nur mit einer Grätsche bremsen.

43' - Yakin kommt nach einer Lustenberger-Flanke zum Kopfball. Doch auch diese Aktion bringt nicht den erlösenden Führungstreffer.

41' - Auch die Tessiner Offensivbemühungen sind wenig präzise: Die meisten Flanken und Pässe geraten zu lang oder landen in den Füssen der Luzerner.

39' - Gefährliche Standardsituation: Yakin flankt von rechts in die Mitte, der Ball prallt von der ACB-Abwehr zurück. Kukeli kommt aus 18 Metern zum Abschluss - doch auch sein Schuss gerät zu hoch.

37' - Ferreira versucht es mit einem Hammer aus der Distanz. Der harte Schuss verfehlt aber das Ziel klar.

34' - Lattenknaller von Sermeter: Der Ex-Luzerner prescht den Ball von der Strafraumgrenze voller Wucht an die Querlatte. Zibung konnte dem Ball nur hinterher schauen.

32' - Veskovac bringt Ferreira ins Spiel. Dieser umspielt Verteidiger Raso und zieht ab. Sein Ball ist aber zu wenig präzise.

29' - Der FCL forciert seine Angriffsbemühungen: Eine Flanke von Yakin landet auf dem Kopf von Veskovac, dieser streift den Ball knapp am Tor vorbei - hätte der Führungstreffer sein müssen.

27' - Ein weiter Abschlag von Zotti übers ganze Feld wird zur Steilvorlage. Stürmer Conti verzieht den Ball einige Meter links am Tor vorbei.

23' - Yakin zieht nach einem Doppelpass mit Ferreria überhastet aus 27 Metern ab. Sein Schuss verfehlt das Ziel deutlich.

22' - Yakin dreht einen Freistoss gefährlich in den Strafraum. Veskovac erreicht den Ball nicht und versucht mit einer Schwalbe einen Penalty zu erzwingen.

21' - Ferreira wird gefoult. Der Tessiner La Rocca sieht dafür die gelbe Karte

19' - Luzern ist jetzt besser im Spiel und beginnt, den Gegner zu dominieren.

15' - Grosschance für den FCL: Wieder prescht Lustenberger nach vorne, sein Ball erreicht Paiva. Dieser gerät in Rücklage und schiesst freistehend zwei Meter übers Tor.

13' - Aufregung vor dem Tessiner Tor: Lustenberger bringt eine Flanke zur Mitte, Paiva köpfelt den Ball an den Pfosten. Den Abpraller lenkt Ferreira offenbar mit der Hand ins Tor.

11' - Die Tessiner attackieren die Luzerner sehr früh. Das FCL-Spiel kommt nicht zur Entfaltung.

9' - Nach den ersten heissen Minuten hat sich das Spiel nun beruhigt. Bellinzona ist feldüberlegen.

6' - Nelson Ferreira versucht es mit einem Schuss aus der Distanz. Sein Ball wird zur sicheren Beute für Conti.

3' - Turbulente Anfangsminuten im Gersag: Hakan Yakin bringt einen Freistoss aus 30 Metern gefährlich vor das Tessiner Tor. ACB-Goalie bekundet Mühe, kann aber den Ball im letzten Moment ins Aus lenken.

2' - Riesendusel für den FCL: ACB-Stürmer Conti kommt im Strafraum zum Abschluss - sein Ball prallt an den Pfosten.

2' - Erste Chance für den FCL: Ferreira kommt im Strafraum zum Abschluss. Verteidiger Thiesson klärt zum Eckball.

1' - Schiedsrichter Patrick Graf pfeift das Spiel zwischen dem Dritten und dem Neunten der Super League an.

Die letzten News vor dem Spiel:

Beim FCL gibt es keine Änderungen in der Startelf im Vergleich zum Sion-Spiel. Bei den Gästen aus dem Tessin darf Ex-Luzerner Genc Mehmeti von Beginn ran.

Die Aufstellungen:

Luzern: Zibung; Zverotic, Diarra, Veskovac, Lustenberger; Renggli, Kukeli; Yakin; Ianu, Paiva, Ferreira.

Bellinzona: Zotti; Raso, Mehmeti, Mangiarratti, Thiesson; Hima, Rivera, La Rocca, Sermeter; Conti, Ciarrocchi.

Aus dem Gersag Stadion berichtet: Gregor Anderhub / Zisch